Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Gute Monster zu Gast im Ratekauer Rathaus
Lokales Ostholstein Gute Monster zu Gast im Ratekauer Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 11.04.2017
Jannis Beyer (5) ist einer der zehn kleinen Künstler aus dem Waldkindergarten in Pansdorf. Hier zeigt er seine Gipsskulptur. Quelle: Foto: Christina Düvell-Veen
Anzeige
Ratekau

Acht Wochen lang hatten die Kinder unter Anleitung der Kunsttherapeutin Martine Blankenburg fleißig gemalt und gewerkelt. Sie erklärte: „Die sieben Jungen und drei Mädchen haben Meisterleistungen vollbracht. Ihr Thema war, Monster zu kreieren, die die Kinder beschützen.“ Gearbeitet wurde mit Pastellkreide, mit Tusche und Plakatfarben. Katrin Sparka, Mitarbeiterin im Waldkindergarten, stellte fest: „Dieses Kreative passt einfach gut zur Waldpädagogik. Beim Malen konnten die Kinder ihren Gedanken freien Lauf lassen.“

Die Frage „Wie sehen die freundlichen Monster aus, die den Kindern im Alltag beistehen und auch vor bösen Träumen bewahren?“ wurde ganz unterschiedlich beantwortet. Stine Dabelstein (5) hat erst einmal mit bunten Farben ihre Eltern und sich selbst gezeichnet. Dann noch ein Baby, einen Himmel und einen Regenbogen dazu.

Jannis Beyer (5) bastelte eine Skulptur. „Das bin ich, und ich bin so stark, dass ich sogar ein Auto hochheben kann“, erklärte er den Ausstellungsbesuchern. Und wie hat er das gemacht? Ganz einfach:

„Ich habe dünne Folie genommen, wie sie meistens in Pappkartons liegt. Und dann habe ich sie mit weißen Tüchern überdeckt. Danach habe ich Gips drübergelegt, festgedrückt und getrocknet. Fertig!“ Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 4. Mai während der Öffnungszeiten des Ratekauer Rathauses, also montags, mittwochs und freitags von 7.30 bis 12 Uhr, dienstags von 7.30 bis 18.30 Uhr und donnerstags von 7.30 bis 17.30 Uhr.

 cd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige