Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Gute Nachricht: Junge Leute greifen später zu Alkohol

Neustadt Gute Nachricht: Junge Leute greifen später zu Alkohol

Neustädter Arzt: Aufklärungskampagnen scheinen zu wirken – Einstiegsalter auf 15 Jahre gestiegen – Dennoch landeten 71 Jugendliche in Ostholsteins Kliniken.

Voriger Artikel
„Triplepoint Trio“ heute auf der LGS
Nächster Artikel
Zoll beschlagnahmt 200 Gramm Kokain im ICE

Selbst Kinder schütten sich manchmal so sehr zu, dass sie in die Notaufnahme gebracht werden müssen.

Quelle: Fotolia

Ostholstein. 71 Jugendliche unter 20 Jahren wurden 2014 mit einer akuten Alkoholvergiftung in Ostholsteiner Krankenhäusern behandelt. Sieben von ihnen waren sogar jünger als 15 Jahre. Diese Zahlen veröffentlichte nun die Krankenkasse „IKK classic“. Sie bezieht sich dabei auf Daten des Statistikamtes Nord. Im Vergleich zu 2013 ist das ein Zuwachs von rund 39 Prozent.

 

LN-Bild

„Wir dürfen bei der Prävention jetzt nicht nachlassen.“ Dr. Jörg Stock, Oberarzt Schön Klinik

Quelle:

Der Anstieg klingt alarmierend. Jedoch sieht die Realität in Bezug auf Alkohol konsumierende Kinder und Jugendliche deutlich besser aus als noch vor ein paar Jahren. Dies bestätigt den LN auch ein Arzt der Schön Klinik.

Dr. Jörg Stock, Oberarzt für Innere Medizin und Kardiologie, ist bereits seit 2003 in Neustadt aktiv. Er hat zahlreiche Menschen mit Alkoholvergiftungen behandelt und erlebt, welche Langzeitschäden durch jahrelangen übermäßigen Konsum entstehen können. „Zwischen 2003 und 2010 gab es eine deutliche Zunahme alkoholvergifteter Jugendlicher. Auch Drogen wie Ecstasy und Amphetamine wurden mehr konsumiert. Da hatte ich zwölf-, 13- und 14-jährige Patienten, teils intensivpflichtig. Das ist jedoch massiv rückläufig“, betont der Mediziner und bewertet die jüngsten Entwicklungen durchaus positiv. Denn auch das sogenannte Flatrate-Trinken habe abgenommen. Auffällig sei jedoch, dass immer mehr 30- bis 50-Jährige mit enorm hohen Promillewerten eingeliefert würden. „Anfang des Monats hatten wir jemanden mit 5,4 Promille. Die meisten Menschen wären tiefkomatös, solch ein Wert ist hochgradig lebensbedrohlich“, sagt Dr. Jörg Stock.

Junge Menschen stehen Drogen scheinbar immer skeptischer gegenüber. Zuletzt sank die Zahl der Raucher deutlich. Doch nicht nur der Konsum von Nikotin ist stark rückläufig, auch der Alkohol scheint seine anziehende Wirkung zu verlieren. Die „IKK classic“ teilt mit, dass die Zahl der schwer alkoholisierten Jugendlichen seit einigen Jahren kontinuierlich sinke und das bundesweit. Auch das Einstiegsalter verschiebe sich laut einer Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Jugendliche seien heute im Schnitt 15 Jahre alt, wenn sie ihr erstes Glas Alkohol trinken. Im Jahr 2004 habe das Durchschnittsalter beim ersten Mal noch bei 14 Jahren gelegen. „Und: 33 Prozent der Kinder und Jugendlichen zwischen zwölf und 17 Jahren haben noch nie Alkohol getrunken. Im Jahr 2001 waren es lediglich 13 Prozent“, so die Krankenkasse.

„Die Aufklärungskampagnen scheinen zu wirken. Das Bewusstsein hat sich verändert. Jedoch dürfen wir nicht nachlassen“, sagt Dr. Jörg Stock. Auch solle man die Folgen des Alkoholkonsums keinesfalls unterschätzen. Das Entstehen von Herzrhythmusstörungen und diverse Tumorerkrankungen würden begünstigt. „Alkohol ist eine giftige Substanz“, betont Stock. Umso wichtiger ist es, stark alkoholisierte Menschen genauestens in Augenschein zu nehmen. Personen, die sich nicht aufwecken lassen oder nicht mehr ansprechbar sind, könnten am eigenen Erbrochenen ersticken.

Peter Rupprecht von der „IKK classic“ appelliert an alle Eltern, dass sie ihren Kinder den verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol vermitteln sollen. Nur so könnten massive Organschädigungen durch die im Alkohol enthaltenen Giftstoffe verhindert werden.

 Sebastian Rosenkötter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

LGS 2016

Alles rund um die Landesgartenschau in Eutin erfahren Sie auf dieser Seite.

Grünschnack

Martina Janke-Hansen und Susanne Peyronnet bloggen zur LGS 2016.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.