Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Häuserführung im Rahmen der Hellwag-Schau
Lokales Ostholstein Häuserführung im Rahmen der Hellwag-Schau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 19.09.2013

Zu einer Häuserführung durch das historische Eutin wird am morgigen Sonnabend um 15 Uhr im Rahmen der Ausstellung „Christoph Friedrich Hellwag (1754-1835) — Arzt, Wissenschaftler, Literat“ eingeladen. Treffpunkt ist vor dem Eingang der Landesbibliothek am Schlossplatz.

„Kaum ein Weg in Eutin ist geschichtsträchtiger als der Straßenverlauf zwischen dem Haus des hochfürstlichen Leibarztes Christoph Friedrich Hellwag (Riemannstraße 2) und dem Schlosstor, das früher direkt neben dem heutigen Ostholstein-Museum lag“, heißt es in der Ankündigung der Veranstaltung. An diesem Weg entlang wird der Historiker und Autor Dr. Henry A. Smith die Teilnehmer führen und einiges zu den historischen Häusern erzählen, die einmal hier standen und zum Teil noch zu sehen sind. Neben der Familie Hellwag, neben Voß, Stolberg und Tischbein werden auch ehemalige Eutiner Berühmtheiten wie Förtsch, Wedel, von Zehender, Völckers, Meisner, Bredow, Nathan und Specht erwähnt. Sie alle wohnten in einigen der besten Häuser der Stadt: in Schloss- und Wasserstraße, Am Rosengarten und am Voßplatz. Zur Einstimmung auf den Rundgang bietet Landesbibliotheksleiter Dr. Frank Baudach morgen um 14 Uhr eine Führung durch die Hellwag-Ausstellung im Ostholstein- Museum an. Der Eintritt kostet vier Euro. Die Ausstellung ist noch bis zum 24. November in Eutin zu sehen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwischen Dienstagabend, 20.30 Uhr, und Mittwochmorgen, 7.15 Uhr, sind in Schönwalde im Bereich Bungsberghof aus einer verschlossenen Lagerhalle eines Schönwalder Betriebes ...

19.09.2013

Vermessungstechniker stellen die Position von Bäumen, Gebäuden und Wasserläufen zentimetergenau fest. So entsteht die Grundlage für spätere Planungen.

19.09.2013

will nochmal 1,4 Millionen Euro in die Neugestaltung investieren. Arbeiten beginnen Mitte Oktober.

19.09.2013
Anzeige