Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Haffkrug feierte drei tolle Tage
Lokales Ostholstein Haffkrug feierte drei tolle Tage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 01.08.2016
„Aal-hoi!“ Bodo Willert, Organisator der Aalwoche, freute sich über den gelungenen Umzug.

Das Wetter meinte es gut mit Neptun. Zum Umzug der Festwagen, einem der Höhepunkte der traditionellen Haffkruger Aalwoche, hielt der Himmel am Sonntag Nachmittag einmal dicht. Statt Wasssertropfen regnete es zur Freude der vielen Kinder, die die Strandallee säumten, reichlich Süßigkeiten von den bunt und phantasievoll gestalteten Festwagen. Die 57. Aalwoche, ausgerichtet vom Fischereiverein Haffkrug, Sierksdorf und Scharbeutz, wurde ihrem Ruf gerecht. Zu bestaunen war der größte Festumzug der Region.

57 Jahre alt und noch immer frisch: Die Aalwoche war mit ihrem fröhlichen Festumzug wieder ein Magnet.

Mehrere Spielmannszüge marschierten in der Kolonne aus knapp 30 Festwagen mit. Sie kamen aus Haffkrug und Umgebung. Klar, dass auch Neptun mit seinem Gefolge junger Nixen mit von der Partie war – in einem getrailerten Boot, von Gummi-Delfinen begleitet und von Fischreusen und Netzen umhüllt. Die Schützen fehlten nicht, die Feuerwehr erst recht nicht. Unter lautem Sirenengeheul wurde ein dank Nebelmaschine scheinbar qualmendes Häuschen durch den Badeort gezogen, vom Feuerwehr-Nachwuchs mit Wasserpistolen und einem Oldie-Feuerwehrwagen aufmerksam begleitet. Überhaupt wurden viele Schlepper-Veteranen für die Zugwagen angespannt. Bodo Willert, Vorsitzender des Fischereivereins, war voll des Lobes. „Das ist einmalig, wie kreativ die Wagen gestaltet werden.“ Insgesamt seien es drei erfolgreiche Tage gewesen. „Super besucht, tolle Stimmung, rundum harmonisch“, resümierte Willert kurz und knapp. Bereits am Sonnabendabend war im Festzelt das neue Aalkönigspaar proklamiert worden. Es sind Sonja und Olaf Wittorff aus Haffkrug. pet

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Museumshof gibt Einblicke in die historische Ernte und Bodenbearbeitung – Zusammenarbeit von Mensch und Tier wird am kommenden Wochenende erläutert.

01.08.2016

Anita Gräser und Werner Grünbacher haben ihre Eimer bereits gut gefüllt. Dunkelrot liegen die Kirschen aufeinander, sollen möglichst bald zu Marmelade und Kirschsuppe verarbeitet werden.

01.08.2016

Beim Schulfest am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium stand in diesem Jahr die Öffnung der Schule nach außen, aber auch die Identifikation mit der Einrichtung im Vordergrund.

02.08.2016
Anzeige