Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Haffkruger Wehr begrüßt junge Albaner
Lokales Ostholstein Haffkruger Wehr begrüßt junge Albaner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 18.12.2015
Die Jugendwehr sah zu, als Gemeindewehrführer Reinhold Mang (hinten, v. l.), sein Stellvertreter Markus Rabe und Sven Reimers (Jugendwart) Rudolf, Lorenzo und Denisa die neuen Helme aufsetzten. Quelle: Düvell-Veen

Gleich neun Jungen und Mädchen waren vom Tag der Jugendwehren in Gleschendorf so begeistert, dass sie sich zum Eintritt in die Organisation entschlossen. Vier Kinder sind es in Scharbeutz sowie fünf Kinder und Jugendliche in Haffkrug.

„Drei Geschwister und ihr Vater kamen auf ihren Fahrrädern aus Haffkrug nach Gleschendorf geradelt“, erinnern sich Gemeindewehrführer Reinhold Mang und sein Stellvertreter Markus Rabe sowie der Haffkruger Jugendwart Sven Reimers. Recht schnell stellte sich heraus, dass Rudolf (17), Denisa (15) und Lorenzo (11) aus Albanien geflüchtet waren und jetzt an der Ostsee eine neue Bleibe gefunden hatten. Gleich nach den Herbstferien kamen sie regelmäßig zu den Übungsabenden. „Die Grundbegriffe des Feuerwehrwesens haben sie schon gelernt“, berichtet Reimers. Dabei erfolgt die sprachliche Verständigung entweder über den kleinen Bruder Lorenzo, der schon gut Deutsch versteht, oder eben mit Händen und Füßen. Die Haffkruger Jugendwehrangehörigen seien zunächst sehr neugierig gewesen und hätten gefragt: „Wer ist das? Warum kann ich die nicht verstehen?“ Doch dann kam die gemeinsame Fahrt in den Heidepark nach Soltau. Und dabei, so Reimers „ist das Eis endgültig gebrochen“.

Jetzt sagt er über seine neuen Mitglieder: „Die drei haben sich auch sozial sehr gut eingelebt.“ Vor wenigen Tagen wurde das Geschwister-Trio mit neuen Helmen ausgestattet.

Der Nachwuchs in den Jugendwehren der Gemeinde wird auch dringend benötigt, da demnächst in Haffkrug drei junge Feuerwehrleute und in Scharbeutz gleich sechs Jugendliche in die aktive Wehr eintreten.

Die Verantwortlichen der Gemeindewehr sind sich daher mit dem Scharbeutzer Ordnungsamtsleiter Heiko Laskowski einig: „Der Tag der Jugendwehr in Gleschendorf hat sich gelohnt.“ Inzwischen hat die Wehrführung auch mit den Gemeindevertretern gesprochen. „Von ihnen haben wir kaum jemanden in Gleschendorf gesehen. Wir haben daher deutlich gemacht, dass wir immer da sind, wenn sie rufen. Die Politiker haben Besserung gelobt“, so Mang.


• Kontakt:
Jugendwehr Scharbeutz, Tel. 04503/701522, www.jf-scharbeutz.de. Haffkrug, Telefon 04563/ 1472, www.feuerwehr-haffkrug.de.

Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei-Gang-Menü für Köche und Gäste.

19.12.2015

Inner-Wheel-Club packte Weihnachtspäckchen.

19.12.2015

Gestern unterrichteten 25 Dozenten am Voß-Gymnasium.

18.12.2015
Anzeige