Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Hamburger Verkehrsverbund: SPD-Ostholstein sucht Anschluss
Lokales Ostholstein Hamburger Verkehrsverbund: SPD-Ostholstein sucht Anschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 23.08.2016

Die SPD-Fraktion im Kreistag will durchsetzen, dass Ostholstein den Beitritt zum Hamburger Verkehrsverbund HVV beantragt. Auch die Einwohner und Gäste Ostholsteins sollten in den Genuss der Vorteile des Verkehrsverbundes kommen, heißt es in einem Antrag für die nächste Sitzung des Ausschusses für Natur, Umwelt, Bau und Verkehr.

Der HVV besteht seit 1965 und ist der älteste Verkehrsverbund der Welt. Er bietet mit rund 30 Verkehrsunternehmen ein weit verzweigtes System von Schnellbahn-, Regionalverkehrs-, Bus- und Schiffslinien in Hamburg und seinem Umland an. Das Tarifgebiet ist in fünf Tarifringe (A bis E) unterteilt. Inzwischen gehören in Schleswig-Holstein die Kreise Herzogtum Lauenburg, Pinneberg, Segeberg und Stormarn zum Verbund, in Niedersachsen sind es die Landkreise Harburg, Lüneburg und Stade.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Burkhard Klinke und der Sprecher der Teilfraktion, Hilbert Neumann, verweisen darauf, dass der Kreis Ostholstein seit Mai 2012 Mitglied der Metropolregion Hamburg sei.

Deren Aufgabenschwerpunkt liege in der Wirtschafts- und Strukturpolitik, die Verkehrsinfrastruktur gehöre bedauerlicherweise nicht dazu. Für den ÖPNV im Großraum Hamburg sei der HVV eingerichtet worden, der aber immer noch an den Kreisgrenzen zu Stormarn, Lübeck und Segeberg ende. Diese Situation sei nicht nur für den Berufsverkehr mit Hauptrichtung Metropolregion misslich, „sondern auch in Bezug auf Erreichbarkeit, Fahrplan- und Preisgestaltung des allgemeinen und kreisübergreifenden ÖPNV nicht länger hinzunehmen“, klagen Klinke und Neumann. Sie verweisen darauf, dass sich auch die Politik in Kiel mit Verbesserungen der Verkehrsgestaltung in der gesamten Region beschäftige. Die Landesregierung lasse dazu den Landesverkehrsplan weiterentwickeln. Dem Landtag liege ein Initiativantrag von CDU, FDP und Piraten vor, der einen Beitritt vom Kreis Steinburg zum HVV unterstütze. Dazu wiederum gebe es einen Änderungsantrag von SPD, Grünen und SSW, der die Gründung eines Norddeutschen Verkehrsverbundes anschieben soll.

Das allerdings dürfte dauern, befürchtet die Kreistags-SPD. Solange sollte der Kreis Ostholstein nicht warten und sich deshalb dem Beitrittsgesuch Steinburgs anschließen. Mit ihrem Antrag will die SPD Landrat Reinhard Sager bitten, die Landesregierung aufzufordern, entsprechende Verhandlungen zu führen. Über deren Stand soll der Landrat dann laufend berichten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

9. Blumenhallenschau auf der Landesgartenschau – Von heute bis zum 4. September geht es um „Pflanzen zum Heilen, Würzen und zum Genießen“.

23.08.2016

Die Hundesportgemeinschaft Süsel (HSG) hat eine neue Führung und erweitert ihr Angebot. Nach Vereinsangaben wurde Arnold Bock zum neuen Vorsitzenden gewählt.

23.08.2016

Künstler aus Ostholstein stellen am 6. September Aquarelle und Acrylbilder aus.

23.08.2016
Anzeige