Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Hamburgerin übernimmt Fischereihof Hemmelsdorf
Lokales Ostholstein Hamburgerin übernimmt Fischereihof Hemmelsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 19.02.2018
Zurzeit liegt der Fischereihof Hemmelsdorf verlassen da. Die Kommunalpolitik hat die Weichen für die Wiedereröffnung gestellt. Quelle: Foto: Latzel
Hemmelsdorf

Das aber, betont die neue Pächterin, habe nichts mit dem Fischereihof zu tun. „Ich bin die Pächterin“, sagt Dörte Bayer-Friesenhahn den LN. Als solche befinde sie sich gerade in der Planungsphase, in der es viel zu bedenken gebe. Unter anderem sei das Konzept für den Betrieb des Fischereihofes noch nicht zu Ende durchdacht.

„Das ist ein Standort mit Tradition, den kann man nicht ohne Fisch betreiben. Dörte Bayer-Friesenhahn

designierte Pächterin

Das, was davon bereits steht, hat die Timmendorfer Kommunalpolitiker aber überzeugt. Fünf Bewerber für die Pacht des gemeindeeigenen Fischereihofes hatten sich und ihre Ideen vorgestellt. Der fünfte hatte das überzeugendste Konzept, und das war Dörte Bayer-Friesenhahn. Jetzt soll es schnell gehen, kündigt Timmendorfs Hauptamtsleiter Martin Scheel an, obwohl noch ein oder zwei Detailfragen zu klären seien. Noch vor Ostern solle der Fischereihof wieder eröffnet werden. Seit 1. Januar war der Betrieb geschlossen. Der vorherige Pächter hatte Insolvenz anmelden müssen.

Bayer-Friesenhahn dämpft den Optimismus Scheels etwas. „Ich kann noch nicht bestätigen, dass wir zu Ostern wieder eröffnen.“ Zurzeit sei sie auf Mitarbeitersuche. Wie viele und welche Mitarbeiter benötigt werden, könne sie noch nicht genau sagen. Auf jeden Fall würden Angestellte für die Küche gesucht.

Das Ensemble des Fischereihofes besteht aus Eiscafé, Fischkate, Räucherei und dem auf Stelzen über dem Wasser erbauten Spezialitätenrestaurant, das bis jetzt den Namen „Fisherman’s“ trägt. In der Restaurantküche sollen noch einige Veränderungen anstehen. Leichte Änderungen wird es voraussichtlich auch am bisherigen Konzept geben. So plant die neue Pächterin offenbar, die Fischräucherei durch einen Räucherfischversand zu erweitern. Fisch und Fischgerichte bleiben auf jeden Fall ein Herzstück des Fischereihofes, sagt Bayer-Friesenhahn. „Das ist ein Standort mit Tradition, den kann man nicht ohne Fisch betreiben.“ Aber Fisch sei auch nicht alles.

Die Gemeinde, sagt Martin Scheel, hat mit dem neuen Pachtvertrag ihr Ziel erreicht. Ihr lag stets daran, das gesamte Areal an einen einzigen Vertragspartner zu vergeben. Eine Untervermietung mit Zustimmung der Gemeinde sei aber möglich.

Knackpunkt war bisher stets die Parkplatzsituation am während der Urlaubssaison sehr beliebten Fischereihof. Auf dem Gelände selbst gibt es nur eine Handvoll Stellplätze, dort passen gerade mal 15 Autos hin. Ausweichplätze gab es schon bald, aber offenbar nicht genug. Jetzt ist laut Scheel eine vertragliche Regelung aufgenommen worden, dass mindestens 50 öffentliche Parkplätze auf dem Gelände des Dorfgemeinschaftshauses Hemmelsdorf und mindestens 70 weitere auf einer Wiese am Ortsausgang Richtung Ratekau angelegt werden. Der vorherige Pächter hatte sich darüber beklagt, dass es an Parkplätzen fehle. „Ich finde die Parkplatzsituation sehr wichtig“, sagt auch Dörte Bayer-Friesenhahn. Da böten sich jetzt aber neue Möglichkeiten.

Der Fischereihof Hemmelsdorf war im November 2015 auf dem Gelände der ehemaligen Fischräucherei Schierbaum eröffnet worden. In zweijähriger Bauzeit waren die Gebäude und ein Rundsteg über dem Wasser des Hemmelsdorfer Sees entstanden. 4,3 Millionen Euro hatte die Gemeinde Timmendorfer Strand dafür ausgegeben, 750000 Euro flossen als Fördermittel. Der Fischereihof entpuppte sich bald als Anziehungspunkt für Besucher. Da wog die Parkplatznot umso schwerer, auch wenn sie provisorisch gemildert wurde.

 Susanne Peyronnet

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!