Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Handgemacht im Hafen
Lokales Ostholstein Handgemacht im Hafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 04.10.2017
Niendorf

Es gibt Unikatschmuck von Schmuckdesignern aus verschiedenen Materialien, das Glasperlendrehen wird gezeigt, vielfältiges Textildesign aus Leinen, Wachs, Walk und Strick angeboten, darunter Hüte und Mützen, Taschen, Naturfelle. Außerdem im Angebot: Kerzen, Papier- und Buchbindearbeiten, Briefpapiere und Karten, maritime Fotografien, Bilder und Grafiken, Tiffanyarbeiten, Edelstahlobjekte, Schmiedearbeiten, Holzskulpturen, Windspiele und vieles mehr.

Verschiedene Aussteller zeigen ihre Fertigkeiten und Arbeitsweisen dem Publikum. Die Gürtelmacherwerkstatt Stellwag aus Neumünster fertigt direkt vor Ort nach Kundenwünschen. Die Bürstenmachermanufaktur des Blindenhilfswerks Dresden bringt vielerlei Besen, Bürsten und Pinsel mit an die Ostsee. Am Stand von Peter Althof gibt es Frühstücksbrettchen, aber auch Ritterartikel wie Holzschwerter und Schilde.

Der Markt ist an allen drei Tagen von 10-19 Uhr geöffnet.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sportjugend im Landessportverband hat im Kieler Landeshaus 55 junge Menschen zwischen zehn und 26 Jahren für ihren ehrenamtlichen Einsatz im Sport ausgezeichnet. Mit dabei waren auch drei Ostholsteiner, die der Vorsitzende Matthias Hansen auszeichnete.

04.10.2017

Noch zwei Tage, dann wird in der Kulturscheune Süsel am Pastor-Dr.-Fuchs-Weg 3 Premiere des niederdeutschen Lustspiels „Ik weer dat nich! “gefeiert. Mit der Vorstellung am Sonnabend beginnt gleichzeitig die neue Spielzeit 2017/18. Derzeit laufen die letzten Proben auf Hochtouren.

04.10.2017

Kostenfreie Schülerbeförderung wird im Kreistag Ostholstein kontrovers diskutiert. Ein Antrag der SPD, wonach der Eigenbetrag von Eltern oder Schülern für die Beförderung umgehend wegfallen soll, ist abgelehnt worden. Dafür stellten gleich drei Parteien einen Gegenantrag – mit gleichem Ziel.

04.10.2017
Anzeige