Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Hans-G. Setter bleibt Chef der Grünen in Ratekau
Lokales Ostholstein Hans-G. Setter bleibt Chef der Grünen in Ratekau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 26.06.2013
Von Christina Düvell-Veen

Auch seine Stellvertreterin Myriam Fischer sowie die Schatzmeisterin Eva Pawlak wurden ohne Gegenstimmen gewählt. Wahlleiter war Max Plieske, Kreisvorsitzender der ostholsteinischen Grünen.

Während der Versammlung ging es auch um das Wahlprogramm der Partei. Als besondere Themen bearbeiten die Ratekauer Grünen derzeit die Probleme der festen Fehmarnbelt-Querung und die Gestaltung des Ratekauer Ortszentrums. Ganz aktuell zur Bundestagswahl im September soll auch das Thema Barrierefreiheit aufgegriffen werden. „Fehlende Barrierefreiheit fängt in unserer Gemeinde schon in den Wahllokalen an“, so die Politiker. Es könne und dürfe nicht sein, dass einige Wahllokale mit dem Rollstuhl nicht zu erreichen seien. „Wir werden uns dafür einsetzen, dass bei der kommenden Bundestagswahl im Herbst 2013 alle Wahllokale barrierefrei erreichbar sind“, sagte Setter.

Deutlich wurde die Freude der Ratekauer Grünen darüber, dass die Interessen ihrer Kommune zukünftig durch zwei grüne Kreistagsabgeordnete aus ihrer Gemeinde, durch Gaby Braune und Jens Johannsen, besser vertreten werden.

cd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Robin Hood, Rächer der Armen, oder Legolas aus dem Epos „Herr der Ringe“ — sie sind Helden, die treffsicher mit Pfeil und Bogen umgehen können. Wer etwas mehr von dieser Kunst erfahren möchte, dem bietet das Osterberg-Institut in Niederkleveez am Wochenende vom 9. bis 11. August ein Seminar für Familien an.

26.06.2013

Bürgermeister Heiko Müller appelliert an die Heiligenhafener Stadtvertreter.

Peter Mantik 26.06.2013

Für diese Saison hat der Theaterverein nicht nur ein Weihnachtsmärchen im Programm. Nach zehn Jahren spielt das Team wieder ein Stück für Erwachsene.

Ulrike Benthien 26.06.2013
Anzeige