Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Hans-Joachim Hahn erhält die „Goldene Schaufel“
Lokales Ostholstein Hans-Joachim Hahn erhält die „Goldene Schaufel“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 06.11.2017
Hans-Joachim Hahn (2. von links) erhielt wie Jens Wellhöner eine „Goldene Schaufel“. Claus von Carnap-Bornheim (links), Leiter des Archäologischen Landesamtes, und Oliver Grundei, Staatssekretär für Wissenschaft und Kultur, überreichten die Auszeichnung in Schleswig. Quelle: Foto: Rainer Krüger
Oldenburg/Schleswig

Dass Hans-Joachim Hahn die Auszeichnung gebühre, habe für alle Beteiligten außer Frage gestanden, sagt Ulf Ickerodt, stellvertretender Leiter des Landesamtes. Vielmehr sei es eine Überraschung gewesen, dass er bisher noch keine „Goldene Schaufel“ bekommen habe: Beim Tag der Archäologie 2016 wurde der Oldenburger von Landesamt-Chef Claus von Carnap-Bornheim gefragt, warum er seinen Anstecker nicht trage. Erst so sei das „Versäumnis“ ans Tageslicht gekommen, erinnert sich Ickerodt und erklärt schmunzelnd: „Wir freuen uns, dass wir das nun geraderücken konnten.“

Mehr als 40 Jahre lang hat sich Hans-Joachim Hahn dafür eingesetzt, den Oldenburger Wall als archäologisches Denkmal zu erhalten und bekannter zu machen. Er ist Mitbegründer der gleichnamigen Stiftung, die im kommenden Jahr ihr 40-jähriges Bestehen feiert. 18 Jahre lang war er deren Vorsitzender, davor 17 Jahre lang dessen Stellvertreter. Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement wurde der heute 72-Jährige auch schon mit dem Ehrenring der Stadt Oldenburg ausgezeichnet.

„Wir sind der Wahrung des einzigartigen und vielfältigen kulturellen Erbes unseres Landes verpflichtet“, sagte Oliver Grundei, Staatssekretär für Wissenschaft und Kultur, am Wochenende beim Tag der Archäologie in Schleswig. Wie Landesamt-Leiter von Carnap-Bornheim hob Grundei dabei besonders die Bedeutung des Ehrenamtes hervor: Nur dank der Unterstützung Freiwilliger wie Hans-Joachim Hahn könne diese umfassende Aufgabe bewältigt werden. Außer ihm wurde noch Jens Wellhöner, der mittlerweile in Kassel lebt, für seine wissenschaftlichen Beiträge in den Medien geehrt.

Hans-Joachim Hahn sei es gelungen, Wall und Wallmuseum im Bewusstsein der Bevölkerung zu verankern, lobte Landesamt-Chef von Carnap-Bornheim bei der Preisverleihung. Der aktuelle Wallstiftungs-Vorsitzende Torsten Ewers pflichtet bei und gratuliert: Er freue sich sehr für seinen Vorgänger – und auch für die Stiftung sei die Auszeichnung eine tolle Sache.

Der Geehrte selbst ist glücklich über die Wertschätzung auch nach seiner aktiven Zeit bei der Stiftung: „Ich freue mich sehr, dass an mich gedacht wurde.“ Die „Goldene Schaufel“ habe für ihn einen hohen Stellenwert und es bedeute ihm viel, dass er damit bedacht worden sei. Den Preis hat Hahn gestern dem Wallmuseum übergeben; dort soll er künftig ausgestellt werden. „Ich denke, dort gehört er hin“, so der Oldenburger, „schließlich habe ich ihn für meine Arbeit fürs Museum bekommen.“

Von Jennifer Binder

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Blasorchester Lensahn lädt im Dezember zu vorweihnachtlichen Konzerten in zwei Kirchen der Region ein. Die Musiker haben dazu ein unterhaltsames Programm erarbeitet, das nicht nur traditionelle Weihnachtsmusik, sondern auch moderne und klassische Stücke umfasst.

06.11.2017

Von Montag bis Donnerstag ist in der kommenden Woche der Ostholstein-Saal des Eutiner Kreishauses täglich ab 17 Uhr gut besetzt. Im Kalender stehen vier Sitzungen der Fachausschüsse des ostholsteinischen Kreistages. Dabei wird ein umfangreiches Themenspektrum abgehandelt.

06.11.2017

Der für das Naturschutzgebiet Graswarder geplante Schutzzaun (LN berichteten) war Thema im Hauptausschuss Heiligenhafen. Eine modifizierte Variante wurde vom Ministerium aus Kiel vorgestellt. Der geplante Zaun ist ein Ärgernis für Kommunalpolitik und Verwaltung.

06.11.2017