Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein „Harry und Sally“ und die Kommunistenhatz im „Binchen“
Lokales Ostholstein „Harry und Sally“ und die Kommunistenhatz im „Binchen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 15.09.2016
Anzeige
Eutin

Die USA stehen im Mittelpunkt der Filme, die an diesem Wochenende im Eutiner „Binchen“-Kino (Albert-Mahlstedt-Straße) gezeigt werden. Los geht es am heutigen Freitag um 20 Uhr mit „Harry und Sally“ (USA 1989, Regie: Rob Reiner, mit Meg Ryan, Billy Crystal, Carrie Fisher und Steven Ford, Laufzeit: 90 Minuten, frei ab 16). „Eigentlich suchen sie nur eine Mitfahrgelegenheit von Chicago nach New York – Harry und Sally“, heißt es zum Inhalt. „Trotzdem denken sie auch noch fünf Jahre später an diese Fahrt und abermals fünf Jahre später bemerken sie, dass sie weder miteinander noch ohne einander leben können.“

Bereits um 17 Uhr läuft am morgigen Sonnabend der Film „Schuldig bei Verdacht“ (USA 1991, Regie: Irwin Winkler, mit Robert De Niro, Annette Bening und Patricia Wettig, Laufzeit: 100 Minuten, frei ab zwölf Jahren). Erst spät hat Hollywood die Kommunistenjagd der fünfziger Jahre aufgearbeitet – viel zu sehr waren die Studios in die Machenschaften McCarthys verstrickt. Eine typische Geschichte aus dieser Zeit erzählt auch dieser Film.

Um 20 Uhr wird dann am Sonnabend der Klassiker „Ein König in New York“ (Großbritannien 1957, Regie: Charles Chaplin, mit Charlie Chaplin, Dawn Addams, Maxine Audley und Michael Chaplin, Laufzeit: 104 Minuten, frei ab sechs Jahren) gezeigt. Mit diesem autobiografisch eingefärbten Film rechnete Chaplin mit der Kommunistenhatz und der McCarthy-Ära ab.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Westnetz modernisiert an mehreren Stellen in Scharbeutz das Stromnetz.

15.09.2016

Vakanz nach zwei Jahren beendet: Wiebke Raub-Mennerich leitet die Achim-Bröger-Grundschule in Sereetz.

15.09.2016

Einen musikalischen Ausflug in die Belle Époque können Gäste einer Veranstaltung am kommenden Sonntag, 18.

15.09.2016
Anzeige