Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Hauptversammlung: Zahl der Einsätze steigt
Lokales Ostholstein Hauptversammlung: Zahl der Einsätze steigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 14.01.2019
Glückwünsche zur Wiederwahl:Thomas Scharbau, Dirk Scharbau, Björn Jessen, Bürgermeister Robert Wagner und Bürgervorsteherin Anja Evers (v.l.) nach der Wahl. Quelle: Luisa Jacobsen
Timmendorfer Strand

166 Einsätze, Brandsicherheitswachen und diverse gemeinnützige Aktionen: Die Freiwillige Feuerwehr Timmendorfer Strand blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück. „2017 waren es noch 142 Einsätze“, sagte Wehrführer Björn Jessen bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend. Davon seien allein 49 Einsätze auf Brandmeldeanlagen zurückzuführen. 15 Mal sei die Wehr zu Türöffnungen gerufen worden. Sie unterstützte bei mehreren Großbränden in den Nachbargemeinden, war bei Unwetter im Einsatz, in Sachen Brandschutz und Tatort-Ausleuchtung.

Auch gemeindeweit sind die Einsätze gestiegen: „Die Gemeindewehren sind 2018 293 Mal ausgerückt“, sagte Gemeindewehrführer Thomas Scharbau in seiner Bilanz. 2017 seien es noch 255 Einsätze gewesen. Um diese Herausforderung auch künftig so professionell meistern zu können wie bisher, stehe die Mitgliederwerbung auch in Zukunft an erster Stelle, so Scharbau.

Wehrführer-Wahl und Beförderungen

Die Führung der Freiwilligen Feuerwehr Timmendorfer Strand werden weiterhin Björn Jessen und sein Stellvertreter Dirk Scharbau übernehmen. 36 anwesende Wahlberechtigte (von 46 Mitgliedern) wählten Björn Jessen nach sechs Amtsjahren erneut zu ihrem Wehrführer. Er bekam drei Gegenstimmen und bedankte sich für das Vertrauen der Mitglieder. Dirk Scharbau wurde mit sechs Nein-Stimmen und einer Enthaltung als stellvertretender Wehrführer bestätigt.

Nach der Wahl wurden Beförderungen und Ehrungen ausgesprochen: Norian Dammert und Lukas Treder traten aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst ein, Löschmeister Burkhard Wegener wurde zum Oberlöschmeister ernannt sowie zum Feuerwehrmann des Jahres. Als Anerkennung erhielt er vom Sponsor und örtlichen Juwelier Mike Lindner eine Uhr. Feuerwehrmann-Anwärter Otto Kasch wurde zum Feuerwehrmann befördert, Thomas Scharbau erhielt das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber für 25 Jahre Dienst.

Zudem übergab Bürgermeister Robert Wagner Gratifikationen an Thorsten Herting für 10 Jahre Dienst, an Michael Klein und Frank Wisotzki für je 20 Jahre Dienst und an Björn Jessen für 30 Jahre. Wagner und Bürgervorsteherin Anja Evers dankten den Mitgliedern der Wehr für den zeitintensiven Einsatz, der, so Anja Evers, „keinesfalls selbstverständlich“ sei.

Für die Zukunft wünschten der Bürgermeister und die Bürgervorsteherin der Freiwilligen Feuerwehr Timmendorfer Strand vor allem eines: dass ihre Mitglieder stets gesund von den Einsätzen nach Hause kommen.

Luisa Jacobsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem 20. Neujahrsempfang der CDU Heiligenhafen stand das Ehrenamt im Mittelpunkt. Der Vorstand der Volkshochschule Heiligenhafen erhielt für sein Engagement für die Bildung den Danke-Preis 2019.

12.01.2019

Schlechte Nachrichten auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Oldenburg in Holstein. Technischer Defekt zwingt Retter zum Warten auf die langersehnte Leiter. Feuerwehr feiert dieses Jahr ihr 150-jähriges Bestehen.

12.01.2019

Der Urlauberansturm ist vorbei, auf dem Areal kehrt die Einsamkeit ein. Nichts los an der Hafenkante? Von wegen. Das Leben bei Fischern, Bootsbauern und Arbeitern geht bei Schmuddelwetter weiter.

12.01.2019