Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Haus der Begegnung offiziell eröffnet
Lokales Ostholstein Haus der Begegnung offiziell eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 08.08.2016
Das Blasorchester Lensahn sorgte bei der Eröffnung des Hauses der Begegnung in Lensahn für den musikalischen Rahmen. Quelle: Fotos: Gunter Lothert

„Wir haben den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens in Lensahn zurück erhalten.“ Mit diesen Worten begrüßte Bürgervorsteher Wolfgang Schüller die Besucher anlässlich der öffentlichen Einweihung des Neubaus „Haus der Begegnung“. Im Rahmen eines kleinen sonntäglichen Frühschoppens unter musikalischer Begleitung des Lensahner Blasorchesters wurde der Neubau nach dem vernichtenden Großfeuer Ende März 2014 nun unter reger Anteilnahme der Bevölkerung seiner Bestimmung übergeben.

Zur Galerie
So sieht das neue Haus der Begegnung drinnen aus: In der Bildmitte steht ein Raumteiler, der eine flexible Nutzung ermöglicht.

„Mittelpunkt des gesellschaft- lichen Lebens zurück erhalten.“ Wolfgang Schüller

Bürgermeister Klaus Winter: „Durch das neue Innenkonzept sind wir in der Lage, Veranstaltungen mit einer Teilnehmerzahl von 10 bis 200 Personen mit gastronomischer Betreuung zu verwirklichen.“ Der mit einer modernen Beleuchtungs- und Veranstaltungstechnik ausgerüstete Saal verfüge auch über eine mobile Bühne. Dank der mobilen Trennwände könne der Saal je nach Bedarf und Zuschauerzahl unterteilt werden.

Die Beheizung des Hauses (Fußbodenheizung) erfolge, so Winter weiter, mit regenerativer Energie über das Holzheizwerk in der Jahnstraße sowie über eine Erdgas-Brennwerttherme. Der wiedergewonnene Veranstaltungssaal, so der Bürgermeister Winter weiter, könne von Privatpersonen, Vereinen und Verbänden aus der Gemeinde Lensahn und dem Umland genutzt werden. Betreiber des „Hauses der Begegnung“

ist der Gastronom Marco Bauereiß, der auch eine Wohnung in dem Gebäude bezieht.

Nach dem Großfeuer Ende März 2014, bei dem der nahezu gesamte Gebäudetrakt mit Gaststätte und Veranstaltungssaal den Flammen zum Opfer fiel, begann der Wiederaufbau am 3. August 2015. Die Arbeiten gingen zügig voran und am 6. November 2015 wurde das Richtfest gefeiert. Dank der zügigen Arbeit der Handwerker konnte nun am Sonntag der Neubau offiziell eingeweiht werden.

Für die zahlreich erschienenen Bürger wurden Führungen durch den Neubau in kleinen Gruppen veranstaltet. Für sie gab es dann auch auf Gemeindekosten Getränke und Bratwurst auf dem Vorplatz. Für die Handwerker, die am Wiederaufbau beteiligt waren, fand ein Empfang in den neuen Räumen statt. Winter stellte dabei die Handwerker persönlich vor.

Gunter Lothert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

15-jährige Heiligenhafenerin gewinnt zum fünften Mal beim Contest „Fehmarn sucht den Inselstar“.

08.08.2016

Trachtenwoche in Neustadt ist vorbei – Organisatoren ziehen positive Bilanz – Schon jetzt Wünsche fürs 30. Festival in 2019.

08.08.2016

Er leitet jetzt die Ortswehr Puttgarden-Todendorf – Stadtvertretung Fehmarn stimmt zu.

08.08.2016
Anzeige