Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Haydn, Sinatra und Faltenradio: Das SHMF erobert Ostholstein
Lokales Ostholstein Haydn, Sinatra und Faltenradio: Das SHMF erobert Ostholstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 03.03.2016
Mahler mit feurigem Balkan-Groove: Die deutsch-serbische Formation „Uwaga“ spielt am 17. Juli auf Hof Johannisberg. Quelle: Ebbert/SHMF
Anzeige
Fehmarn/Dahme/Hasselburg

Sinatra, Tatort Shakespeare, aber auch ein Hauch vom Schwerpunktthema Haydn. Musikfreunde dürfen sich freuen: Ostholstein ist beim Schleswig Holstein Musik Festival (SHMF) kein weißer Fleck mehr. Dabei sind das „Grand Village Resort“ (Weißenhaus) und das „Maritim Seehotel“ (Timmendorfer Strand) 2016 weggefallen.

Zur Galerie
Sinatra, Tatort Shakespeare, aber auch ein Hauch vom Schwerpunktthema Haydn. Musikfreunde dürfen sich freuen: Ostholstein ist beim Schleswig Holstein Musik Festival (SHMF) kein weißer Fleck mehr.

Kartenverkauf

Schriftliche Kartenbestellungen sind ab sofort möglich. Infos dazu gibt es im Internet unter www.shmf.de. Dort kann auch das gesamte Programm heruntergeladen werden.

Der örtliche Verkauf der Karten startet am Montag, 4. April (an den bekannten Vorverkaufsstellen).

Fehmarn hat sich dagegen behauptet. Kein Wunder: Festival-Intendant Dr. Christian Kuhnt zeigte sich im Sommer 2015 im LN-Gespräch vor der Burger St.-Nikolai- Kirche hellauf begeistert: „Wenn ich mich umschaue, frage ich mich, warum das SHMF 30 Jahre auf ein so bezauberndes Publikum verzichtet hat.“ Er hat Wort gehalten. Burg ist wieder dabei: Die vier Streicher vom „Auryn Quartett“, das schon im SHMF-Gründungsjahr 1986 spielte, interpretieren ausgewählte Haydn-Quartette (14. August).

Ganz andere Kontraste setzt die deutsch-serbische Formation „Uwaga“: Frei nach Mozart, Mahler &Co. gibt es am 17. Juli auf Hof Johannisberg Klassik mit feurigem Balkan-Groove. Spaß an der Musik verspricht das „GlasBlasSing Quintett“, das seinem Namen alle Ehren macht: „Volle Pulle“ ist echte „Flaschenmusik“ oder auch „Liedgut auf Leergut“ (11. August am Nordstrand von Dahme).

Sechs Konzerte gibt es allein in Hasselburg. Im Herrenhaus erklingt ein Meisterkurskonzert (Regie: Ida Bieler und Miklós Perényi, 7. August). Das Scheunen-Programm birgt viel Abwechslung: „Tatort Shakespeare“ ist eine musikalische „Macbeth“-Lesung unter anderem mit Schauspieler Tobias Moretti (8. Juli). Es gibt drei von Ines Barber (NDR) moderierte Musikfeste (30./31. Juli), außerdem präsentiert das österreichische Projekt „Faltenradio“ (20. August) seinen „Zoo — tierisch musikalisch“.

Szenenwechsel, diesmal mit Musik aus Schweden: Auf der Freilichtbühne im Eutiner Schlossgarten spielt am 23. August „The Real Group“, eine A-cappella-Formation. Dank der Landesgartenschau öffnet am 5. Juli zudem die Holstein-Bühne. „Tom Gaebel and his Orchestra“ geben in Eutin einen Klassiker, den die Wenigsten beim SHMF vermuten: Frank Sinatra.

Fünfmal ist die Evers-Werft in Niendorf, seit 2012 Spielstätte der „JazzBaltica“ (23. bis 26. Juni), ins SHMF-Programm integriert. Es sind fünf Highlights, davon drei direkt vom Jazz-Festival. Den Auftakt gibt dessen künstlerischer Leiter Nils Landgren, der 2016 seinen 60. Geburtstag feiert, selbst: Mit seiner „Funk Unit“ heizt er die Dancing Night am 24. Juni ein. Der Kinder-Klassiker „Peter und der Wolf“ kommt in ungewöhnlichem Gewand mit Sprecherin Hella von Sinnen und den „JazzBaltica All Stars“, zudem spielt das Trio um den Tastenzauberer Joachim Kühn (beides 26. Juni). Weiter im Programm: A-cappella-Musik mit „Basta“ (12. Juli) und Jazz lyrisch mit Nils Wülker (13. Juli). Südlichster Spielort im Kreis ist Bad Schwartau: In der St.-Fabian- und St.-Sebastian-Kirche (Rensefeld) spielt das „Schumann Quartett“ (22. August).

Von Gerd-J. Schwennsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige