Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Heiligenhafen: 600 000 Euro für Regenwasserkanalisation
Lokales Ostholstein Heiligenhafen: 600 000 Euro für Regenwasserkanalisation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 20.09.2013
Dr. Theodor Siebel.

Eine dreistündige Mammutsitzung liegt hinter dem Stadtentwicklungsausschuss in Heiligenhafen. Hierbei wurde mehrheitlich die Entscheidung getroffen, der Variante 7 im Hochwasserschutz für das Stadtzentrum (die LN berichteten) zu folgen. Diese sieht unter anderem einen Sockel aus Natursteinen vor, auf den Elemente aus Glas gesetzt werden.

Der Ausschussvorsitzende Dr. Theo Siebel (SPD) erklärte aber auch: „Bevor dies umgesetzt werden kann, muss zunächst einmal die Erneuerung und Reparatur der Regenwasserkanalisation im Altstadtbereich vorgenommen werden.“ Kostenpunkt: 600 000 Euro. Siebel: „Eine Herkulesaufgabe für die Stadt.“ Im Ausschuss wurde außerdem einstimmig beschlossen, ein Radwegenetz zu erstellen. „Wir wollen uns die bestehenden Radwege anschauen und die kritischen Punkte erörtern“, sagte Siebel. Dieses Angebot sei, auch wenn Radfahrer nicht gezwungen werden könnten, Radwege zu nutzen, wichtig im Tourismus.

Interessant sei auch die Zwischenpräsentation der Cima GmbH bezüglich des Stadtentwicklungskonzeptes gewesen. Hier wurden nun drei Arbeitsgruppen gebildet, nach deren Ausarbeitung die konkreten Handlungsschritte und zeitlichen Abläufe festgelegt werden können. Siebel: „Wir werden dazu auch im Internet alle eingebrachten Ideen der Bürger präsentieren.“ Für ihn sei interessant gewesen, dass die Präsentation ergeben habe, dass es nicht zielführend sei, den Markt für Straßenverkehr freizugeben.

Ferner wurden in der Sitzung alle B-Plan-Änderungen (Nr. 12, 27, 47, 84), die auf der Agenda standen, mehrheitlich „abgenickt“.

pm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Direktkandidaten für den Bundestag im Interview: Heute spricht Karin Kohlmorgen (Die Linke) über den Mindestlohn und kostenfreie Kitaplätze.

20.09.2013

Die Beamten der Polizeistation Grömitz suchen dringend Zeugen. Wie gestern bekannt wurde, haben Unbekannte eine große Menge Stromkabel aus dem Solarpark Cismar entwendet.

20.09.2013

Die interkulturelle Woche vom 23. bis 28. September steht in diesem Jahr unter dem Motto „Wer offen ist, kann mehr erleben“.

20.09.2013
Anzeige