Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein „Heiligenhafen, das ist meine Heimat“
Lokales Ostholstein „Heiligenhafen, das ist meine Heimat“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:48 13.01.2016
Georg Rehse liebt den Fußweg zwischen Stadt und Ortmühle — das war lange seine tägliche Route. Quelle: Fotos: Pm, Gjs, Hfr

An den Schienen entlang, die Ostsee im Blick und die Stadt voraus. Viele Jahre lang war die Achse Ortmühle zur Innenstadt Heiligenhafens für Georg Rehse die tägliche Route.

„Das war mein Schulweg aber auch als Kind das Gebiet, wo ich zu finden war. Ich spielte mit Freunden am Wasser, ob in Ortmühle oder an der Steilküste in Strandhusen. Und im Winter fuhren wir Schlitten oder tummelten uns am Bahnübergang“, erzählt Rehse. Auf die Frage, was die Stadt für ihn bedeute, antwortet der 54-Jährige spontan: „Heiligenhafen, das ist meine Heimat.“ Ein Schlüsselerlebnis machte ihm dies bewusst. Als der gelernte Medizintechniker 1992 nicht mehr ortsnah in seinem Beruf arbeiten konnte, traf er mit seiner späteren Ehefrau eine Grundsatzentscheidung.

Tenor: „Wir bleiben in Heiligenhafen“.

Rehse musste sich beruflich umorientieren. Zu dieser Zeit stockte der ASB gerade personell auf. Rehse ergriff die Chance, wurde Rettungsfahrer. „Mein Umfeld konnte diesen Schritt nicht nachvollziehen. Im Rückblick kann ich aber sagen, dass ich viel gelernt habe.“ So wie sein Vater Reinhold im Krieg viel Leid gesehen habe, so sei es ihm in diesem Job auch gegangen. „Die Familie hat mich stark geprägt. Ich habe erfahren, worauf es im Leben ankommt. Beim ASB habe ich erfahren, wie wichtig es sein kann, eine Hand Trost spendend zu halten.“ Teamplayer Rehse. So versteht er sich und so hat er auch gehandelt. Etwa 1975, als eine Gruppe Jugendlicher den Jugendtreff im heutigen Museum initiierten. „Wir haben in Eigenleistung das Gebäude renoviert.“ An dieser Stelle schließt sich der Kreis. Jugendliche der Stadt bauen dieser Tage das „Moin Moin“ mit gleicher Intention um. Es überrascht daher nicht, dass Rehse den Jugendlichen auch dieses Mal hilft. Ein anderes Kapitel ist „Rock am Kirchberg“. 1982, wieder war es eine Teamleistung, war Rehse beteiligt, gestaltete er mit. Er, ein Vollblutmusiker, spielte auf einer kleinen, wackeligen Holzbühne vor großem Publikum. Die Stadt begeistert ihn von je her. Als Webcams auf den Markt kamen, musste er 2002 unbedingt eine haben. Bei Ebay schlug er zu, sendete fortan Bilder aus dem Hafen ins World-Wide-Web.

Heiligenhafen in die Welt tragen. Bei all seinem Tun lässt ihn ein Satz nicht los, den ein Pastor bei der Konfirmation seines Neffen gesagt hat: „Macht was ihr wollt.“ Rehse leitet daraus die Frage ab: „Was will ich eigentlich? Dieser Ansatz ist mein Leitfaden.“ Heiligenhafen spielt dabei eine Hauptrolle.





Heiligenhafen hat die Wahl

pm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Jahreswechsel knirscht es erneut in der fehmarnschen Kommunalpolitik. Noch in diesem Monat dreht sich abermals das Personalkarussell. Weil sich in der Stadtvertretung die politischen Mehrheiten verändert haben, müssen auf einer Sondersitzung am 28. Januar die Posten in den Ausschüssen neu besetzt werden — notfalls teilweise im Losverfahren.

14.01.2016

Jede Menge Informationen, frische Farben und schöne Fotos: Die Freude über den neuen Internet-Auftritt der Arnesboken-Schule in Ahrensbök ist groß. „Natürlich wollen wir uns, wie jede Schule, gut präsentieren“, sagt die stellvertretende Schulleiterin Ursula Klusmann. Genau diesen Anspruch erfülle die neue Internet-Seite.

13.01.2016

Anfang März wird eine Delegation der Stadt Fehmarn ganztägig die Nachbarinsel Lolland besuchen. Themen sind unter anderem Wirtschaftsförderung und Tourismus am Fehmarnbelt. Das teilte Regionalmanagerin Dr. Johanna Heitmann im Hauptausschuss Fehmarn mit. Gastgeber sind die Lolland-Kommune zusammen mit Femern Belt Development.

13.01.2016
Anzeige