Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Heiligenhafen plant regionale Gewerbe-Messe
Lokales Ostholstein Heiligenhafen plant regionale Gewerbe-Messe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:50 04.01.2013
Im und um das Aktiv-Hus herum ist genügend Platz.“Hans-Jürgen Eindorf, Handwerkerschaft

Besser als bisher wollen sich Handel, Handwerk und Gewerbe in Heiligenhafen künftig als Einheit präsentieren und an einem Strang ziehen: Erstmals soll möglichst schon in diesem Jahr eine Gewerbe-Messe veranstaltet werden. „Wir haben im und um das Aktiv-Hus herum einen wunderbaren Platz für eine solche Messe“, erklärt dazu der Vorsitzende der Bezirkshandwerkerschaft Heiligenhafen und Umgebung, Kfz-Meister Hans-Jürgen Eindorf. Er kann sich eine Zusammenarbeit mit den Heiligenhafener Verkehrsbetrieben (HVB) und der Werbegemeinschaft „Partner mit Herz“ (PmH) gut vorstellen.

Das Thema ist bereits in einer Versammlung der Handwerkerschaft aufgegriffen worden. Unterstützung findet die Idee auch bei André Jörns, Inhaber von Immobilien-Fuxx, auf dessen Initiative bereits mehrfach auf dem Burger Marktplatz eine ähnliche Messe stattgefunden hat. Sein Know-how werde er gerne einbringen, bekräftigte Jörns jetzt. „Wir sind auf jeden Fall dabei“, so der Immobilienkaufmann.

„Das gesamte Freigelände im Ferienpark mit dem Aktiv-Hus sowie der Veranstaltungspavillon könnten in das Geschehen mit einbezogen werden“, erklärt Hans-Jürgen Eindorf. Auch die heimische CDU äußerte sich jetzt positiv zu dem Projekt. Vorsitzender und Kreistagsabgeordneter Timo Gaarz sowie Fraktionssprecher Stephan Karschnick erklären dazu: „Immer mehr Regionen und kleinere Städte wie zum Beispiel Neustadt mit der Gogenkrogmesse führen erfolgreich solche Veranstaltungen durch, um zu Recht darauf hinzuweisen, welche erfolgreichen Betriebe es vor Ort gibt oder welche vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in unserer Region für junge Menschen tatsächlich vorhanden sind.“

Viele Betriebe und Ausbildungsmöglichkeiten in der Region seien bei den Schulabsolventen gar nicht bekannt, weiß Timo Gaarz, der beruflich als Ausbildungsleiter in der Steuerverwaltung tätig ist.

Eine solche Messe könnte aber auch ein weiterer wichtiger Mosaikstein bei der Stadtentwicklung der Warderstadt sein, die zurzeit vorangetrieben werde, und könnte die vorhandenen Stärken bei der maritimen Wirtschaft und im Tourismus noch zusätzlich betonen“, meint die CDU. Ihre Forderung an die Stadtverwaltung und die gesamte Stadtvertretung über alle Parteigrenzen hinweg lautet daher, dieses Projekt der Bezirkshandwerkerschaft nach Kräften zu unterstützen.

Auch die SPD Heiligenhafen steht den Plänen positiv gegenüber. Wie Fraktionssprecher Peter Ascheberg auf Anfrage mitteilt, steht für die Sozialdemokraten besonders der Aspekt im Mittelpunkt, dass Schulabgängern auf einer solchen Messe ein Überblick über mögliche Ausbildungsplätze vor Ort vermittelt werden könne.

Michael Kirchner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eutin/Oldenburg — Die Arbeitslosenquote liegt bei 7,3 Prozent: 7202 Erwerbslose in Ostholstein.

04.01.2013

In Grube wird ein Einfamilienhaus nach einem Brand wieder aufgebaut. Noch sieht es aus wie eine Filmkulisse.

04.01.2013

Neustädter fühlt sich vom Jugendamt des Kreises im Stich gelassen.

04.01.2013
Anzeige