Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Heiligenhafener Nabu zählt Vögel und sperrt gefräßige Igel aus
Lokales Ostholstein Heiligenhafener Nabu zählt Vögel und sperrt gefräßige Igel aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 16.04.2016
Klaus Dürkop zeigt die Zäune, die vor Igeln und Füchsen schützen sollen. Quelle: Rosenkötter

401 Sturmmöwen hat Gottfried Nauwerck gestern auf dem Heiligenhafener Graswarder gezählt. Gemeinsam mit einigen Mitstreitern war er im Auftrag des Heiligenhafener Naturschutzbundes (Nabu) unterwegs, um die verschiedenen Wasservögel zu erfassen.

Seit rund 50 Jahren schon läuft die Zählung von Arten wie Schwänen, Gänsen, Enten, Watvögeln und Seeadlern. Federführend ist dabei Dr. Thomas Koch. Immer von September bis April sind die Nabu-Leute einmal pro Monat im Einsatz. Ihre Daten sind die Basis für wissenschaftliche Untersuchungen. „Es ist wichtig, den Überblick über die Entwicklung des Bestandes zu behalten. Die Zahl der Austernfischer ist zum Beispiel um 50 Prozent zurückgegangen“, erläutert Klaus Dürkop, Vorsitzender des Ortsvereins.

Damit der Nachwuchs der Vögel nicht weiter minimiert wird, versucht der Nabu die Gelege mit speziellen Schutzvorrichtungen vor Feinden zu schützen. Iltis, Mader und Füchse wissen die Eier als Nahrung zu schätzen. Zudem sind seit dem vergangenen Jahr verstärkt Igel unterwegs. „Das haben wir mit Wärmebildkameras beobachtet“, so Klaus Dürkop. Um die Igel aus einer der Kolonien herauszuhalten, gibt es nun neben einem Elektrozaun auch eine rund 50 Zentimeter hohe Folie. Diese dient ebenfalls als Begrenzung und soll das Eindringen der Igel verhindern. ser

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bürgermeister Jens Reise sowie Götz Haß vom Kreissportverband waren die Ehrengäste bei der Jahressitzung des SV Großenbrode. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Siegfried Tessmann geehrt.

16.04.2016

Auch Pelzerhaken und Rettin sind betroffen.

16.04.2016

Umfragen von Gegnern und Befürwortern.

16.04.2016
Anzeige