Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Heiligenhafens Dünenpark: 70 Wohnungen mit Seeblick
Lokales Ostholstein Heiligenhafens Dünenpark: 70 Wohnungen mit Seeblick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 30.10.2013
Heiligenhafen

Das Thema Dünenpark — eine exklusive Wohnanlage mit Meerblick auf Heiligenhafens Steinwarder — kam schon vor sieben Jahren erstmals auf. Zwar sprangen Investoren ab, die Idee aber lebte in den Hinterköpfen weiter. Jetzt steht das touristische Projekt in seiner mittlerweile dritten Variante offenbar kurz vor der Realisierung. Der Investor Bünning Immobilien aus Heiligenhafen hat einen Bauantrag beim Kreis Ostholstein gestellt, der neue B-Plan ist rechtswirksam.

Ein Besuch im Hause Bünning am Binnensee. „Wir wollen mit dem ersten Bauabschnitt im Frühjahr 2014 beginnen“, erklärt Geschäftsführer Johannes Bünning. Er erläutert weiter: „Es handelt sich um fünf Apartmenthäuser über drei Stockwerke mit einem Staffelgeschoss on top, in denen sich insgesamt 70 Wohnungen aus dem gehobenen Segment befinden. Außerdem wird es ein gewerbliches Haus mit gastronomischen Angeboten geben.“ Die meisten Wohnungen würden als Ferieneinheiten genutzt, einige aber auch privat. „Wir sehen den Dünenpark als gelungene Ergänzung zu den weiteren Projekten, die derzeit in Heiligenhafen angeschoben werden.“ Heiligenhafen erhält somit weitere 200 Betten. Das Investitionsvolumen von Bünning beträgt 14 Millionen Euro.

Bürgermeister Heiko Müller (parteilos) sagt: „Ich freue mich darüber, dass nun eine aufgelockerte Bebauung mit dem Dünenpark realisiert wird.“ Müller besaß bis vor wenigen Monaten eine Wohnung im Haus „Dünenhof“, vor dem nun der Dünenpark entsteht. Müller: „Die Wohnung habe ich verkauft, nicht nur, weil mir der Seeblick durch das neue Projekt genommen wird, sondern weil sie einfach zu klein war.“

Bünning Immobilien war Mitte 2012 auf die Ausschreibung der Stadt aufmerksam geworden, stellte mit dem Architektenbüro Gollus neben fünf weiteren Bewerbern den Stadtvertretern ein Konzept vor — und erhielt den Zuschlag. Ursprünglich sollten mit dem ersten Bauabschnitt bereits im Sommer 2013 die Bagger rollen. Doch nun sind alle Details der Vorplanung besprochen und von der Stadt auf den Weg gebracht, so dass es bald losgehen kann.

Auf einer Fläche von 12 000 Quadratmetern entstehen fünf Apartmenthäuser mit je 14 Wohnungen. Diese variieren in der Größe zwischen 55 und 90 Quadratmetern, liegen im Nettokaufpreis zwischen 165 000 und 405 000 Euro. „Da wir aus Hochwasserschutzgründen dreieinhalb Meter über Normal Null bauen, haben alle Wohnungen einen Seeblick. Unter den Wohneinheiten wird es Tiefgaragen geben“, skizziert Bünning Junior, während Senior-Chef Hans-Jürgen Bünning sagt: „Wir haben schon fünf Interessenten, die sich auf dem Plan bereits eine Wohnung ausgesucht haben.“

Gebaut wird in drei Bauabschnitten. Im ersten Bauabschnitt entstehen zwei Apartmenthäuser ab Frühjahr 2014, Fertigstellung bis Ende des Jahres, weitere drei Apartmenthäuser sollen bis Ende 2015 fertig sein und final das Gewerbehaus als letzter Baustein Ostern 2016 Einweihung feiern. So ist es der Wunsch des Investors. Johannes Bünning sagt: „Das ist das größte Projekt in unserer Firmengeschichte.“

Der Investor
Bünning Immobilien ist seit 1978 auf dem Markt tätig; heute hat die Firma zehn Angestellte; 80 Objekte stehen zum Verkauf, es handelt sich um Ferien-Immobilien, aber auch um Einzel- und Mehrfamilienhäuser sowie um Wohnungen.

2013 bezog Bünning Immobilien auch ein Vertriebs-Büro an der Mole in Großenbrode; der Dünenpark in Heiligenhafen ist das größte Projekt in der Firmengeschichte.

Peter Mantik

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!