Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Heiligenhafens kulturelle Nacht
Lokales Ostholstein Heiligenhafens kulturelle Nacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 08.08.2017
Die Kulturanbieter und Initiatoren der Kult(o)urnacht freuen sich auf die 15. Auflage. Heiligenhafen ist für eine Nacht das kulturelle Zentrum Ostholsteins.

5000 Besucher werden erwartet, 3500 Flyer werden verteilt, 500 Kult(o)urtaler sind gebrannt, 65 Programmpunkte zusammengestellt an 17 Ständen in der Innenstadt – die 15. Heiligenhafener Kult(o)urnacht am Sonnabend, 26. August, wirft ihre Schatten voraus.

Cornelia Scheefeld präsentiert den von ihr geschaffenen und gebrannten Taler: Jeder Kulturtaler ist ein Unikat. Quelle: Fotos: Peter Mantik

Stadtmanagerin Sandra Hamer hatte jetzt im Vorfeld alle Teilnehmer ins Rathaus eingeladen. Neu im Programm ist unter anderem die Lesung des Dortmunder Sportjournalisten Uli Hesse unter dem Titel:

„Fußball – Kultur?“ Los geht es im Thulboden 58 – stilecht mit Stadionwurst und Bier – um 19.09 Uhr. Warum diese „krumme“ Uhrzeit? Womöglich ein Hinweis auf das Gründungsjahr von Hesses Heimatclub Borussia Dortmund . . . Gelesen wird auch bei „Ton & Text“. Claudia Hochbrunn stellt ihr Sachbuch „Ein Arschloch kommt selten allein“ vor, Michael Kirchner im Standesamt sein Heiligenhafen-Buch.

Neues gibt es auch im Hinterhof des Rathauses, wo all die Jahre die Charchulla-Zwillinge aus Fehmarn ihr musikalisches Unwesen trieben. Rhythmisch bleibt es aber bei der Salsa- und Latinoparty, einem Mix aus heißem Tanzkurs, karibischer Atmosphäre und coolen Drinks.

Auch die Strandtöpferei Peltner ist erstmalig in der Achterstraße vertreten, präsentiert in der schwedischen Töpferei handgefertigte Kunstwerke. Hier kann auch jeder selbst an der Drehscheibe sitzen und töpfern.

Keramiken sind auch das Spezialfeld von Cornelia Scheefeld aus dem Klosterdorf in Cismar. Sie hat erneut 500 Kult(o)urtaler mit dem Motiv des Gebäudes „Markt 15“ gefertigt.

Sandra Hamer schwärmt: „Die Kult(o)urnacht ist einzigartig, weil handgemacht.“ Wer acht Stationen der kulturellen Nacht besucht und abstempeln lässt, erhält um 23 Uhr an der Stadtkirche einen Taler gratis. Im Gotteshaus findet auch die offizielle Eröffnung durch Pastor Carsten Sauerberg, begleitet vom Posaunenchor, um 18 Uhr statt.

Diese 17 Standorte sind bei der 15. Auflage vertreten: Stadtkirche, Gemeindehaus, Atelier & Galerie Willa, Heimatmuseum, Stadtbücherei, Rathaus, Ameos-Bühne am Markt, Altdeutsche Bierstube, Sparkasse, Anno 1800, Ton & Text, Museumsschiff Olifant, Kunstkabinett WillAmare, Strandtöpferei Peltner, Michael Eisele (erzählt von seinem 47-Kilogramm- Dorsch), Pflegedienst „Die Biene“ und Thulboden 58.

Wer eine Erinnerung an die kulturelle Nacht sucht, der kann einen Ansteck-Button für 2,50 Euro kaufen – und damit eine gute Sache unterstützen. Der Erlös der Veranstaltung wird für das neue Teichhäuschen im Stadtpark verwendet. Diese Maßnahme wurde bereits im Vorjahr angeschoben.

Peter Mantik

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt dienstags von 9.30 bis 10.30 Uhr – Meist werden Lebensmittel für 75 Menschen ausgegeben.

08.08.2017

Einem der beiden Jungen, die bei der Explosion am Montag auf Fehmarn verletzt wurden, geht es wieder besser.

08.08.2017
Ostholstein KULTUR IN OSTHOLSTEIN Diesmal über die Oldenburger Liedertafel - Musikalische Reise: 175 Jahre Liedertafel

Oldenburger Sänger feiern Jubiläum.

08.08.2017
Anzeige