Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Heimatfest: Vier muntere Tage in Ahrensbök
Lokales Ostholstein Heimatfest: Vier muntere Tage in Ahrensbök
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 04.07.2016
Bunt geschmückte Festwagen sollen Sonntag durch den Ort rollen. Die Zuschauer freuen sich, wenn die Bonbons nicht allzu hart in ihre Richtung geworfen werden. Quelle: Fotos: Lina Timm*/hfr
Anzeige
Ahrensbök

Es soll ja Leute geben, für die das erste Wochenende im Juli ein Wochenende ist wie jedes andere auch – aber das gilt nicht für die Einwohner der Gemeinde Ahrensbök. Denn an diesem Wochenende steht traditionsgemäß das viertägige Heimatfest an, jedes Mal mit viel Einsatz von den Aktiven der Ahrensböker Gill auf die Beine gestellt und ein Höhepunkt in der Gemeinde, der ab heute auf dem Festplatz am Langendamm gefeiert wird.

Ab heute Abend wird im und rund ums Festzelt am Langendamm gefeiert und – möglichst genau – gezielt.

Der Startschuss fällt heute Abend um 20 Uhr, wenn im Festzelt DJ Stephan Nanz und sein „Co-Pilot“ Jay O’Gee auflegen. In diesem Festzelt geht es auch am morgigen Sonnabend um 14 Uhr mit dem Kindernachmittag weiter. Geboten werden dabei Spiele für kleine und etwas größere Besucher sowie das „Adlerpicken“: Dabei müssen die Teilnehmer mit einem Holzadler eine Zielscheibe treffen. Die so ermittelten „Kinderkönige“ werden um 16 Uhr proklamiert, sie dürfen am Sonntag beim Festumzug von der Kutsche aus Bonbons werfen.

Parallel zum Kindernachmittag beginnt um 14 Uhr das Pokalschießen am Sportpistolen-, am Luftgewehr- (Wurst-, Biathlon- und Jugendschießen) und am Kleinkaliberstand (Volkskönig, Handwerkerscheibe und LN-Ehrenscheibe) sowie am Kleinkalibervogel (Gästevogelschießen). Das Vogelrichten ist für 17 Uhr am Donnerbüchsentempel angesetzt, und um 20 Uhr geht’s im Festzelt mit der Top-40-Tanznacht – erneut mit DJ Stephan Nanz – weiter.

Am Sonntag, 3. Juli, reiht sich ein Termin an den nächsten. Bereits um 9 Uhr fängt der Festgottesdienst in der Marienkirche – mit anschließender Kranzniederlegung – an. Danach kommt richtig Leben in den Ort, denn die ersten Spielmannszüge und die bunt geschmückten Wagen sollen ab 12 Uhr am Rathaus eintreffen. Sie ziehen um 14 Uhr los, denn dann startet der Festumzug durch den Ort. Wer lieber schon mal im Zelt vorfeiern möchte, kann das ab 14.30 Uhr beim Schützentanz machen, und zwar mit – Überraschung – DJ Stephan Nanz. Das Vogelschießen auf allen Ständen beginnt um 15.30

Uhr mit einer Verteilung wie am Sonnabend, wobei das Vogelschießen der Scheibenschützen für 18 Uhr angekündigt ist.

Noch früher als am Sonntag sollten die Heimatfest-Aktivisten am Montag, 4. Juli, auf den Beinen sein, immerhin wird der Weckruf durch den Ort um 6 Uhr morgens ertönen, und dann werden auch schon die Schützenkönige eingeholt. Das Gästefrühstück im Zelt startet um 11 Uhr. Als Stargast in diesem Jahr ist Georg Leiste gebucht, ein Comedian, Akrobat und Clown, der für Lachen und Staunen sorgen soll. Während des Frühstücks werden selbstverständlich wieder die „Ahrensböker Haare“ verliehen und der Volkskönig proklamiert.

Danach geht es Schlag auf Schlag: Vogelschießen um 14.30 Uhr, Richterstunde der Scheiben- und Vogelschützen im Festzelt um 17.30 Uhr, ab 18 Uhr Königsfete im Festzelt (raten Sie, wer als DJ auflegt) mit Ehrentanz der Majestäten, Königsproklamation um 20 Uhr – und dann das Abschlussfeuerwerk „Langenbrook on fire“ um 23 Uhr. Dann ist es vorbei. Und wer im Anschluss ab Dienstag ein bis drei Tage Urlaub genommen hat, hat seine Teilnahme am Heimatfest wirklich gut geplant.

Das Programm

Freitag, 1. Juli

20 Uhr: Party im Zelt.

Sonnabend, 2. Juli

14 Uhr: Kindernachmittag und Pokalschießen.

17 Uhr: Vogelrichten.

20 Uhr: Top-40-Tanznacht.

Sonntag, 3. Juli

9 Uhr: Festgottesdienst in St. Marien.

14 Uhr: Festumzug

14.30 Uhr: Schützentanz.

15.30 Uhr: Vogelschießen.

Montag, 4. Juli

6 Uhr: Weckruf durch den Ort.

11 Uhr: Gästefrühstück.

14.30 Uhr: Vogelschießen.

17.30 Uhr: Richterstunde.

18 Uhr: Königsfete.

23 Uhr: Feuerwerk.

 latz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige