Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Heimatfest in Ahrensbök: Der Sonnabend gehört tagsüber den Kindern
Lokales Ostholstein Heimatfest in Ahrensbök: Der Sonnabend gehört tagsüber den Kindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 06.07.2013
Für die Kinder das Highlight: Das Theater „Wunderland“ bereitete den kleinen Besuchern auf dem Heimatfest viel Spaß. Quelle: Foto: Lintschnig
Ahrensbök

Bei strahlendem Sonnenschein und bester Stimmung wurde gestern Nachmittag besonders den kleinen Gästen des Ahrensböker Heimat- und Schützenfestes viel Unterhaltung geboten. Neben Ringe werfen, Kinderschminken und Sandspielen war für die meisten Kinder das Theater „Wunderland“ mit dem Ostsee-Clown das Highlight des Tages. Kinder ab acht Jahren konnten aber auch beim Bogenschießen und beim Gästevogelschießen mit dem Luftgewehr eine ruhige Hand beweisen.

„Bisher haben wir viel mehr Besucher als im letzten Jahr“, sagt Björn Behncke, Pressesprecher der Ahrensböker Gill. Dies sei besonders dem tollen Wetter zu verdanken. Behncke freut sich nun nach einem gelungenen Einstieg auf die weiteren Attraktionen des Heimatfestes an diesem Wochenende. Am heutigen Sonntag geht es ab 9 Uhr zum Gottesdienst in die Marienkirche, bevor ab 14 Uhr der große Festumzug durch den Ort zieht und anschließend das Vogelschießen beginnt. Am Montag werden beim Gästefrühstück die „Ahrensböker Haare“ verliehen und die neuen Schützenkönige proklamiert.

lin

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Timmendorfer Strand ist die offizielle Amtsübergabe an Stephan Muuss erfolgt.

06.07.2013

Morgen eröffnet in der Eutiner Sparkasse eine Wanderausstellung zum Thema Altersarmut in Deutschland.

06.07.2013

Eine Sommerpause wird es für die SPD-Fraktion in der Ratekauer Gemeindevertretung in diesem Jahr nicht geben.

Christina Düvell-Veen 06.07.2013
Anzeige