Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Heimatgeschichte — ganz lebendig

Grube/Fehmarn Heimatgeschichte — ganz lebendig

Das Jahrbuch 2016 für Heimatkunde in Oldenburg ist wie seine Vorgänger wieder ein Füllhorn.

Voriger Artikel
Polizei sucht weißen Kleinbus in Eutin
Nächster Artikel
Zoff bei den Freien Wählern: Ein Abgeordneter geht

Der neueste Band „DenkMal!“ der Denkmalpflege.

Grube. Im Frühsommer 1951 hoben die Alliierten bundesweit das Bauverbot für Segelflugzeuge auf. Für Ostholstein war das ein Signal: In Oldenburg, Neustadt, Lensahn, Heiligenhafen und Burg auf Fehmarn gründeten sich überall Luftsportvereine, ebenso in den Nachbarstädten Eutin und Lütjenburg. Im noch druckfrischen neuen Jahrbuch 2016 für Heimatkunde in Oldenburg/Ostholstein ist jetzt nachzulesen, was diese Entscheidung nur wenige Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges ausgelöst hat.

Doch der großen Euphorie folgte die riesige Ernüchterung. Ohne geeignetes Fluggerät und Gelände ging zunächst gar nichts. Viele Vereine lösten sich wieder auf. Ein Mann namens Cuno Wendt blieb hartnäckig. Das erste Segelflugzeug wurde 1952 unter großer Anteilnahme der Bevölkerung auf dem Oldenburger Markplatz getauft. Schließlich startete der „LSC Condor“ den Flugbetrieb: auf dem Gelände des ehemaligen Militärflugplatzes Großenbrode.

Mit dem Fährhafen-Bau begannen die „Wanderjahre“ für die Flieger. Unter anderem wurde in Farve, Hohenstein, Pelzerhaken, Putlos und Seegalendorf gestartet. Bis sich der Kreistag von Oldenburg unter 42 Kandidaten für Grube entschied: Seit 1968 bis heute ist es der am stärksten frequentierte Flugplatz im Kreisnorden, deutlich vor Neujellingsdorf auf Fehmarn und Hof Altona bei Sierksdorf.

Lebendige Heimatgeschichte: Auch das mittlerweile 59. Jahrbuch der Arbeitsgemeinschaft für Heimatkunde Oldenburg/Ostholstein (224 S., 22,90 Euro im Buchhandel, 16 Euro für Mitglieder) ist wieder ein Füllhorn mit vielen spannenden Facetten. „Ein farbiges Panorama von Themen aus der Geschichte, Kultur und Natur unserer Heimat“, wie Kreispräsident Ulrich Rüder und Landrat Reinhard Sager in ihrem Geleitwort betonen.

Ein paar Beispiele: Auf Gut Bürow folterte der Gutsherr 1722 seine Leibeigenen zu Tode. Im 18. Jahrhundert, als die Lehrerbesoldung sehr mager ausfiel, unterrichteten zahlreiche Handwerker und ehemalige Soldaten an der Volksschule Schwienkuhl. Oder ein großer Sprung ins 20. Jahrhundert: Die 1930 publizierte Schrift „Die Fehmaraner“ eines gewissen Dr. Karl Saller missfiel vielen alteingesessen Insulanern.

Auch dieses Jahrbuch lebt von der profunden Kenntnis, aber auch dem meist sehr anschaulichen Schreibstil seiner Autoren. Sie alle tragen ihren Anteil dazu bei, dass Geschehnisse der Heimatgeschichte — ob in düsterer Zeit der Leibeigenschaft oder NS-Willkür ebenso wie die eher vergnüglichen „Schnurren“ aus dem Oldenburger Land — nicht in Vergessenheit geraten.

Viele Beiträge stecken voller Überraschungen. Auch zur jüngeren Geschichte, die manche Leser noch selbst miterlebt haben: So reicht die Entwicklung des früheren Teichgutes Wallnau zum Naturschutzgebiet bis in die unmittelbare Gegenwart.

„DenkMal!“: Zeitschrift für Denkmalpflege
Ebenfalls eine Fundgrube: Band 22 von „DenkMal!“, der Zeitschrift des Landesamtes für Denkmalpflege, ist jetzt erschienen (Boyens Verlag, 216 S., 12 Euro, Abo 10 Euro).



Aktuell erläutert wird das neue Denkmalschutzgesetz für Schleswig-Holstein. Skizziert wird unter anderem der sogenannte „Umgebungsschutz“ — zum Beispiel von Windkraftanlagen.

Ostholstein taucht wieder mehrfach auf, wenn auch nicht so prominent wie im Vorjahr mit der Titelgeschichte über die 50 Jahre alte Sundbrücke.



Themen sind unter anderem das ehemalige Hilfskrankenhaus Oldenburg als Zeugnis der Zivilschutzgeschichte, der Ehrenfriedhof Cap-Arcona in Neustadt und die durch Karl Schmidt-Rottluff bekannte Rosskastanienallee in Sierksdorf.

Gerd-J. Schwennsen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Sollte die Direktwahl von Bürgermeistern abgeschafft werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.