Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Heimspiel für Felix Jaehn
Lokales Ostholstein Heimspiel für Felix Jaehn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 03.09.2018
Der weltweit angesagte DJ Felix Jaehn legt am Sonnabend, 8. September, in Timmendorfer Strand auf. Quelle: Foto: Jens Kalaene (2)/clemens Bilan/dpa
Timmendorfer Strand

Denn Felix Jaehn legt am Sonnabend, 8. September, um 20 Uhr bei „Stars am Strand“ in Timmendorfer Strand auf. Für ihn wird es ein ganz besonderer Auftritt in unmittelbarerer Nähe zu seinem Heimatort.

„Ich wohne nach wie vor an der Lübecker Bucht. Mein Zuhause ist an der Ostsee“, sagt Jaehn und freut sich auf sein Heimspiel. Viele Freunde und die Familie, seine kleinen Cousins und Cousinen kommen, um ihn live zu erleben. „Es wird auch für mich privat eine tolle Party. Die Jaehns sind zahlreich vertreten“, sagt er schmunzelnd. Zudem ist in Timmendorfer Strand das letzte Open-Air-Konzert in diesem Sommer nach Auftritten in ganz Deutschland, auf Ibiza, in Griechenland, Österreich und den Niederlanden. „In Timmendorfer Strand feiern wir den krönenden Abschluss der Festival-Saison“, sagt der in Hamburg geborene DJ, der vor vier Jahren mit dem Song „Cheerleader“ einen weltweiten Hit landete.

immendorfer Strand Das ist der einzige Nachteil an Zuhause – Funklöcher. Ansonsten liebt der weltweit gefragte DJ Felix Jaehn seine Heimat in der Nähe von Boltenhagen. Jede freie Minute genießt der 24-Jährige die Ruhe im Norden. Mit der ist es am 8. September jedoch erst einmal vorbei.

„Gigantische“ Bühne direkt am Ostseestrand

Seitdem jettet er um die Welt, legt in den angesagtesten Clubs auf. Im Februar brachte Jaehn sein erstes Album „I“ (Ich) auf den Markt. Doch wenn er frei habe, sei er zu Hause, sagt Jaehn. „Ich habe eine besondere Verbundenheit zu meiner Heimat. Es ist etwas Besonderes, wie frisch die Luft und wie ruhig es hier ist.“ Er kann sich keinen besseren Ort für erholsame Stunden in seiner Freizeit vorstellen. „Das ist mein Urlaubsparadies.“

Der Strand, die Ostsee, die klare Luft – das alles hat Felix Jaehn auch am 8. September direkt vor Augen, wenn er in der Strand-Arena dem Publikum hinter seinem DJ-Pult einheizt. Die Lage der Bühne hat er sich schon einmal im Internet angesehen. „Die Bühne direkt am Strand sieht gigantisch aus. Es ist eine ganz besondere Location“, sagt der 24-Jährige, der mit Timmendorfer Strand immer die Seebrücke und den Strand verbindet.

Direkt an der Brücke vor der beeindruckenden Kulisse der Ostsee präsentiert er von 20 Uhr an 90 Minuten lang seine Songs wie „Ain’t Nobody“, „Book of Love“ und „Bonfire“. „Alle Hits sind dabei“, betont Felix Jaehn. Die meisten davon hat er im heimischen Kinderzimmer geschrieben. Zwar trifft er sich mit Musikern und Produzenten in London, Los Angeles und Stockholm. Doch viele seiner Projekte entstehen zu Hause. „Ich mache viel Produktionsarbeit im Home-Office“, sagt er.

Neue Versionen von Songs und eine Licht-Show

Auf seinem Konzert in Timmendorf präsentiert er Songs wie „Hot to Touch“ auch in einer neuen Version. Ein weiterer DJ und ein Lichtdesigner sorgen mit Visualisierungen und LED-Screens für eine große Show.

Vor Jaehns Auftritt legt das mit ihm befreundete DJ-Duo „Artenvielfalt“ aus Hamburg auf, bekannt von der Lübecker Open-Air- Veranstaltung „Spielwiese“. Als zweiter Support-Act reist DJ Adam Trigger, mit dem Jaehn „Like a Riddle“ herausbrachte, nach Timmendorf.

Kommende Woche muss Jaehn noch einmal nach Stockholm zu einer Veranstaltung, dann wartet Timmendorfer Strand mit insgesamt 6000 begeisterten Fans auf den Lokalmatador. Nur noch wenige Karten gibt es im Vorverkauf. Die Vorfreude beim DJ ist groß. „In Deutschland habe ich besonders tolle Auftritte, weil ich hier Heimvorteil habe“, sagt Jaehn.

Felix Jaehn hinter der Bühne treffen

Die Lübecker Nachrichten verlosen im Rahmen des Konzerts mit Felix Jaehn am 8. September ein Meet and Greet für zwei Personen mit dem DJ. Schicken Sie dazu bitte bis Dienstag, 4. September, 12 Uhr, eine E-Mail mit ihrem Namen und ihrer Telefonnummer mit dem Betreff „Felix Jaehn“ an: verlosungen@ln-

luebeck.de. Die Gewinner werden benachrichtigt.

Für das Konzert mit Felix Jaehn gibt es nur noch wenige Sitzplatzkarten, ebenso wie für das Konzert mit Sarah Connor am 7. September. Für Roland Kaiser am 9. September um 19 Uhr gibt es noch Steh- sowie Sitzplatzkarten.

Karten gibt es bei der Tourist-Info in Timmendorfer Stand und im Internet bei www.tickets.LN-online.de.

Beke Zill

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!