Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Herzenssache – Geburtstagsparty mit Vicelin
Lokales Ostholstein Herzenssache – Geburtstagsparty mit Vicelin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 04.07.2016
Heino Schilling spielte den Bischof Vicelin, um seiner Mutter Elisabeth ein Geschenk zu machen. Quelle: Schneider

Diese Geburtstagsfeier war für die 85-jährige, an Demenz erkrankte Bosauerin Elisabeth Schilling besonders bewegend. Als Ehrengast entführte Bischof Vicelin alias Heino Schilling die Jubilarin im Rahmen einer besonderen und sehr individuellen Führung in die Vergangenheit.

Vorhang auf zum ersten Akt hieß es dabei an der Petrikirche. In einfacher Mönchskutte mit frisch geschorener Tonsur schritt Schilling über den Friedhof und empfing seine Mutter und deren Festgesellschaft, die als Lockvögel einen Spaziergang organisiert hatten, im Schatten des Gotteshauses. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass Vicelin damals im Brokatgewand und Gold behangen durch dieses Gelände marschiert ist“, erläuterte der Sohn seine schlichte Tracht. 865 Jahre nach der Grundsteinlegung für die dem Apostel Petrus geweihte Kirche sei er – natürlich mit Einverständnis seines Chefs da oben – für eine halbe Stunde an seine ursprüngliche Wirkungsstätte zurückgekehrt, um nach dem Rechten zu schauen.

„Die slawischen Gründer dieser Siedlung namens Bozowe haben wirklich einen lieblichen Ort ausgewählt“, so Vicelin. Seiner Erinnerung nach habe die ursprüngliche Bischofsburg auf der Halbinsel im See gestanden. „Von dort habe ich gerne in Richtung Askeberghe (Ascheberg) und Plune (Plön) geschaut, wo die richtigen Christenmenschen gelebt haben.“

Bei einer kurzen Besichtigung seines Doms fühle er sich wieder heimisch. Denn unter und hinter dem modernen Mobiliar aus dem späteren Mittelalter – „ist halt alles eine Frage der Perspektive“

– erkenne er das Fundament aus Feldsteinen wieder, so Schilling-Vicelin, der dann noch aus der guten, alten Zeit berichtete. Aber so manche Erinnerung sei ihm verloren gegangen, sprach er seine Mutter an. „Vielleicht kannst du mir ja helfen, einige Dinge wieder zu entdecken“, nahm Heino Schilling seine Mutter in den Arm und schlüpfte als gelernter psychiatrischer Krankenpfleger in seine zweite Rolle.

dis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Ziel dieser gutgelaunten Truppe war am Sonntag Eutin: Der Vespa-Club Lübeck lädt als „Bäderbande“ regelmäßig alle Blechroller-Fahrer zu der beliebten „Lübecker Bädertour“ ein.

05.07.2016

In knapp zwei Wochen ist es soweit: Turmspringen in Malente. Wie im vergangenen Jahr messen sich die Besten im Diekseebad.

04.07.2016

Vier Tage Heimatfest boten wahrlich Abwechslung – vom „Public Viewing“ über Regenschauer bis zum Umzug.

04.07.2016
Anzeige