Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Heute wird’s ernst: Aufbau für die großen Shows
Lokales Ostholstein Heute wird’s ernst: Aufbau für die großen Shows
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 09.08.2017
Steht endlich alles, sollen die Soundchecks am 22. und 23. August den perfekten Ton für die Aufzeichnungen des ZDF-Hit-Festivals am 24. und 25. August garantieren.
Anzeige
Timmendorfer Strand

Damit die große Bühnenshow mit Stars wie Helmut Lotti, Chris Norman, Santiano oder der Kelly Family steigen kann, haben die Logistiker beim ZDF und der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT) einen genauen Zeitplan erstellt. Bis zum 21. August soll der Aufbau der Arena abgeschlossen sein. Bis dahin wird zunächst der Strand vorbereitet, dann eine 80 Meter lange Spundwand errichtet, damit die ganze Bühnen-Herrlichkeit nicht vom nächsten Hochwasser weggespült wird. Fürs ZDF-Sommer-Hit-Festival entsteht ein Stadion mit 4000 Plätzen. In dessen Mitte wird die Bühne mit Steg aufgebaut.

Wenn die Spundwand steht, kommen bis zu 60 Trucks mit Tribünen- und Bühnentechnik ins Ostseebad. „Die Lkw für den Bühnenaufbau werden zunächst zum Parkplatz des Eissport- und Tenniszentrums dirigiert“, sagt Tourismuschef Joachim Nitz. Dann würden die Schwertransporter einzeln zum Strand geleitet. Dort werden Aufbauten und Elektronik von 200 Technikern und Aufbauhelfern in Empfang genommen. „Hinzukommen Einrichtungen wie Backstage-Zelt, Künstlergarderobe und Catering, Übertragungswagen, Gastronomiestände, Beleuchtung, Einlass-Schleusen bis zu Abfallbehältern und mobilen Toilettenanlagen“, heißt es von der TSNT.

Steht endlich alles, sollen die Soundchecks am 22. und 23. August den perfekten Ton für die Aufzeichnungen des Hit-Festivals am 24. und 25. August garantieren. Moderiert wird die Show, die das ZDF am Sonnabend, 26. August, ausstrahlt, von Publikumsliebling Michelle Hunziker.

Flankiert werden die Veranstaltungen nach Auskunft von Joachim Nitz von einem umfangreichen Sicherheits-Konzept, das „von Blitzeinschlag bis Terrorangriff“ alles Denkbare umfasse. 50 zusätzliche Ordnungs- und Sicherheitskräfte gehören dazu. „Ganz wichtig ist, dass die Verantwortlichkeiten geklärt sind und jeder weiß, was er im Ernstfall zu tun hat.“

Joachim Nitz ist stolz und glücklich über den „enormen Marketing- und Werbe-Effekt“, den die drei Veranstaltungen bundesweit für Timmendorfer Strand bedeuten. Doch das Team der TSNT wisse ebenso darum, dass diese Großereignisse durch Auf- und Abbau, die Transporte auf der Promenade und die zusätzliche Lärmbelästigung von Anwohnern und Gästen ein hohes Maß an Toleranz forderten. So wird auf Hussen, die über den Bauzaun-Absperrungen hängen, um „Verständnis und ein Lächeln“ gebeten. Anwohner und Betriebe seien bereits angeschrieben worden. An einem Infostand vor der Trinkkurhalle können sich Urlauber und Einheimische zudem während der ganzen Zeit über die einzelnen Veranstaltungen und die damit verbundenen Arbeiten informieren.

Weitere Infos

Eine „Event-Hotline“ rundet das Info-Angebot ab und ist unter Telefon 0173/4929781 zu erreichen. Wer sich online informieren möchte, kann dies unter dem Link
www.timmendorfer-strand.de/de/events/highlights/zdf/ machen.

 Martina Janke-Hansen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige