Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Hilfe im Advent — Bitte spenden Sie auch dieses Jahr
Lokales Ostholstein Hilfe im Advent — Bitte spenden Sie auch dieses Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 12.12.2015

Liebe Leserinnen und Leser,

die große Zahl der Menschen, die bei uns Schutz suchen, bedeutet auch für Ostholstein eine große Herausforderung. Dank Ihrer großzügigen Spendenbereitschaft konnten wir in den vergangenen zwei Jahren bereits in den Bereichen Sprachkurse und Mobilität viel Gutes tun.

Mit dem Kinderschutzbund Ostholstein, dem Jugendmigrationsdienst des CJD Eutin, dem Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Ostholstein, sowie Uwe Wille, dem Migrationsbeauftragten des Kreises, möchten wir in diesem Jahr vor allem Kindern und Jugendlichen helfen. Erneut unterstützt auch die Sparkasse Holstein unsere Aktion.

Liebe Leserinnen und Leser, mit Ihnen möchte „Hilfe im Advent“ erneut dieses dringend benötigte Geld sammeln. Bitte unterstützen Sie uns. Nur mit Ihrer Hilfe kann es gelingen. Wir danken Ihnen sehr für Ihre Spenden.

Bitte überweisen Sie Ihre Spende unter dem Stichwort „Hilfe im Advent“ (bitte unbedingt angeben!) an den Deutschen Kinderschutzbund, Kreisverband Ostholstein, Bankverbindung:

Sparkasse Holstein, IBAN: DE08 2135 2240 0081 4797 19 BIC: NOLADE21HOL

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gespendet haben: Katrin Hasse (79, 50 Euro), Joachim und Sigrun Rathje (50 Euro), Richard Rother (30 Euro), Bärbel Wiegner (50 Euro), Ellen Schmidt (30 Euro), ...

12.12.2015

Die Gemeindevertretung Sierksdorf hat beschlossen, die Hebesätze für die Grundsteuer A (land- und forstwirtschaftliche Betriebe) und B (für Grundstückseigentümer) ...

12.12.2015

Der TV-Star kommt mit Kinderliedermacher Volker Rosin am 30. Dezember zu einer Lesung nach Großenbrode - zuvor besucht er noch das Seniorenpflegezentrum am Sund.

14.12.2015
Anzeige