Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Hohe Auszeichnungen bei der Eutiner Gemeindewehr

Eutin Hohe Auszeichnungen bei der Eutiner Gemeindewehr

Jahresversammlung aller drei Ortswehren war nicht beschlussfähig — Aktive leisteten 26000 Stunden ehrenamtliche Arbeit — Große Ehre für Gemeindewehrführer.

Voriger Artikel
Burgs Pastor Michael Franke verlässt Fehmarn
Nächster Artikel
Seenotretter innerhalb von fünf Stunden zweimal alarmiert

Kreisbrandmeister Thorsten Plath (l.) übergab Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz die Florians-Medaille.

Eutin. Enttäuschung und Freude lagen beim Eutiner Gemeindewehrführer Heino Kreutzfeldt dicht beieinander. Zu Beginn der Jahresversammlung musste er feststellen, dass diese mit nur 52 Stimmberechtigten nicht beschlussfähig ist. Am Ende der Tagung wurde er mit der höchsten Auszeichnung, die im deutschen Feuerwehrwesen vergeben wird, geehrt. Kreisbrandmeister Thorsten Plath heftete Kreutzfeldt das Deutsche Feuerwehrehrenkreuz in Gold ans Revers.

Viel Arbeit für die Aktiven

309 Einsätze hatten die Angehörigen der drei Eutiner Ortswehren im vergangenen Jahr zu bewältigen.

41 Einsätze davon gliederten sich auf in 36 Klein- und vier Mittelbrände und einen Großbrand. 28 Kindergärten , Schulen, Firmen und Kliniken nutzten das Angebot der Brandschutzerziehung. Unterrichtet wurden 407 Erwachsene und 99 Kinder.

Von den 126 Aktiven hätten satzungsgemäß die Hälfte, also 63, kommen müssen. Da es elf weniger waren, konnten keine Beschlüsse gefasst werden. Gestrichen wurde nicht nur der Tagesordnungspunkt „Genehmigung des Protokolls 2015“, sondern auch die Wahl eines neuen Kassenprüfers und der Beschluss zu einer Satzungsänderung.

Dafür hörten die Angehörigen der drei Eutiner Wehren und der Jugendfeuerwehr sowie zahlreiche Gäste die Jahresberichte. Im vergangenen Jahr wurden auf verschiedenen Ebenen und bei diversen Anlässen 26000 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet. 17 Menschen wurden aus lebensbedrohlich Lagen gerettet, für zehn Personen kam jede Hilfe zu spät, bilanzierte Kreutzfeldt. Zu den Kuriositäten zählte er den Einsatz in der Sana-Klinik, wo einem Patienten ein Edelmetallring vom Finger geschnitten werden musste. Außerdem erinnerte er an den Brandeinsatz im Dosenredder, wo die Einsatzkräfte erst Zutritt zum Brandobjekt bekamen, nachdem der Hauseigentümer von der Polizei in Gewahrsam genommen worden war.

Sowohl Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz (CDU) als auch Monika Obieray (Bündnis 90/Die Grünen) als Vorsitzende des Feuerwehrausschusses berichteten vom Fortgang des Baues einer Bootseinsatzstelle und von den Planungen für ein neues Feuerwehrgebäude.

Für seine Verdienste um die Jugendfeuerwehr Eutin überreichte Kreisbrandmeister Plath dem Eutiner Verwaltungschef die Florians-Medaille der Jugendfeuewehr Schleswig-Holstein.

„Das habe ich noch nie gemacht. Dafür setze ich mir extra mal die Brille auf“, ließ Plath die Zuhörer wissen, ehe er sorgfältig das Feuerwehrehrenkreuz an der Anzugjacke von Kreutzfeldt befestigte.

Anerkannt wurde damit die 36-jährige Vorstandsarbeit des Eutiners. Er trat 1969 in die Wehr ein, übernahm diverse Leitungsposten und ist seit 2001 Gemeindewehrführer. „Da bin ich doch ein bisschen übergerascht“, kommentierte Kreutzfeldt die Würdigung. Das Brandschutzehrenzeichen in Gold bekam Löschmeister Holger Reimer. Carsten Raettig erhielt zunächst das Dienstabzeichen für zehnjährige Mitgliedschaft und wurde anschließend vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann zwei Sterne befördert. Auch Adrian Redepenning ist jetzt Hauptfeuerwehrmann zwei Sterne. Sein Schlusswort nutzte Kreutzfeldt zur Mitgliederwerbung. Hintergrund war die Tatsache, dass die Zahl der Aktiven in den Eutiner Wehren 2015 um zwei Mitglieder gesunken war. Diesen negativen Trend betrachte er mit Sorge, ihm gelte es, entgegenzuwirken, so Kreutzfeldt. An seine Kameraden appellierte er: „Hört nicht auf, überall von der Feuerwehr zu reden. Wir brauchen Nachwuchs.“ Es müsse in der Bevölkerung deutlich werden, dass es eine tolle Kameradschaft gebe: „20 Freunde in der Feuerwehr sind viel mehr wert als 768 Freunde bei Facebook.“

Von Christina Düvell-Veen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.