Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Hündin auf Rastplatz im Stich gelassen
Lokales Ostholstein Hündin auf Rastplatz im Stich gelassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 25.01.2017
Die ältere Hündin wurde am vergangenen Freitag auf dem Rastplatz Sereetzer Feld ausgesetzt. Quelle: Polizei
Sereetzer Feld

Die Polizei spricht davon, dass die Hündin "offensichtlich ausgesetzt" worden sei. Die Mitarbeiter des Tierheims schätzen, dass der Vierbeiner zwischen elf und 13 Jahren alt ist und dass es sich bei den auffälligen Rötungen und Verkrustungen auf dem Rücken um eine Allergie handelt. Die 58-jährige Lübeckerin, die den Hund auf dem Rastplatz entdeckt hatte, nahm das Tier inzwischen bei sich auf.

Dennoch ermittelt das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Scharbeutz wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Die Beamten bitten unter Telefon 045 24/70 77-0 um Hinweise, die zum eigentlichen Besitzer der Hündin führen. Möglicherweise ist auch jemandem ein Fahrzeug aufgefallen, das zur oben genannten Zeit von der A 1 Richtung Fehmarn zum Rastplatz abgebogen ist oder von dort wieder auf die Autobahn fuhr.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!