Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ideen für Umgestaltung der Seebrücke gesucht
Lokales Ostholstein Ideen für Umgestaltung der Seebrücke gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:49 04.07.2017

Anbauten seien ebenso denkbar wie eine Erweiterung der Brücke, die derzeit 398 Meter misst. So könnte beispielsweise auch ein Spielplatz auf der Konstruktion realisiert werden. Die erste Seebrücke in Grömitz wurde 1912 gebaut und im Winter 1943/1944 zerstört, die heutige existiert seit 1984.

Während die Betonelemente als erhaltbar gelten, müssten der Gehbelag sowie das Geländer ausgetauscht werden. „Wir arbeiten darauf hin, dass die Instandsetzung im Winter geschieht“, sagt Lars Widder, Leiter Verwaltung und Finanzen des städtischen Eigenbetriebs. Dann soll auch die Beleuchtung modernisiert werden.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Tourismus-Service die Bürger bittet, sich mit Ideen zu beteiligen. Bereits im März 2016 gab es einen Aufruf zur Beteiligung an der Seebrücken-Sanierung. „Wir haben einige Ideen erhalten, setzen aber auf weitere Vorschläge“, so Kononov. Hauptziel sei die Attraktivierung der Seebrücke. Die Grundstruktur des Bauwerks soll erhalten bleiben. ser

Vorschläge können per E-Mail an ideen@groemitz.de sowie per Post an den Tourismus-Service geschickt werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige