Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Informative Bustour
Lokales Ostholstein Informative Bustour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 19.10.2017
Kirchen, Feuerwehrhäuser, Schulen und noch vieles mehr sahen 100 Senioren während einer besonderen Bustour. Quelle: Foto: Hfr
Ratekau

„Sind wir hier immer noch in der Gemeinde Ratekau? Die ist ja riesig“, stellte ein Mitfahrer im Ostteil der Kommune fest.Und eine Seniorin wunderte sich: „Ein Golfplatz hier in Warnsdorf? Davon wusste ich ja gar nichts.“

Die Veranstalterinnen waren sehr zufrieden mit der Resonanz auf die Veranstaltung. „Wir hätten sogar drei Busse voll bekommen“, berichtete Bartholomé. Die Gemeinde bezuschusste die Seniorenfahrt mit 1000 Euro. Die Summe wurde in diesem Jahr gespart, da kein Extra-Seniorenpass gedruckt worden war.

Bürgervorsteherin und Bürgermeister erwiesen sich als kompetente Reiseleiter. Sie begannen die Tour in der Cesar-Klein-Schule. Dort zeigte Schulleiter Georg Krauß der Gruppe auch die neue Schul- und Gemeindebücherei. Weiter ging es zum geplanten neuen Ortskern mit dem Familienzentrum, danach nach Pansdorf zur Michaelis-Kirche mit dem neuen Kirchengarten. Dort warteten schon die Pastoren Anas Hamami und Thomas Merfert. Anschließend fuhr der Bus über Luschendorf zum gemeinsamen Mittagessen nach Sereetz.

Keller und Spiller zeigten während der Fahrt auch die neuen Feuerwehrhäuser in Ratekau, Techau, Luschendorf und Pansdorf. Und sie nannten viele Zahlen, als sie auf die energetische Sanierung der Schulen und Turnhallen hinwiesen, die mit hohen Zuschüssen und Fördermitteln erfolgten.

Nachmittags stand dann die Ostgemeinde mit ihren Dörfern, dem Naturschutzgebiet Beutz und dem Hemmelsdorfer See auf dem Programm. Zum Abschluss hielt Pastorin Anke Dittmann in der Ratekauer Feldsteinkirche eine kleine Andacht. Bartholomé kündigte an: „Es wird nicht die letzte Busreise dieser Art gewesen sein.“

cd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kaum ein Ostholsteiner Kirchenmann hat die Menschen in der Region so sehr bewegt wie Otto-Uwe Kramer. Der langjährige Propst und Neustädter Gemeindepastor starb am 23. Februar 2015 im Alter von 67 Jahren. Ein neues Buch soll an den Mathematiker und Theologen erinnern.

19.10.2017

Wer zahlt für den Straßenausbau? Das Land will den Gemeinden die Entscheidung überlassen, ob sie Anlieger weiterhin an den Kosten beteiligen. „Wenig hilfreich“, urteilt der Kreisbauernverband. Auch von einigen Kommunen gibt es Kritik.

19.10.2017

Die Einwohnerversammlung in Schashagen war in diesem Jahr mehr als gut besucht. Bürgermeister Rainer Holtz (CDU) sprach gegenüber den LN von 186 Gästen. Sie erfuhren unter anderem, dass die Arbeiten am Millionenprojekt „Bliesdorfer Mitte“ im Frühjahr 2018 beginnen können.

19.10.2017