Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Initiative „Windstill“: Von Fehmarn nach Bad Oldesloe
Lokales Ostholstein Initiative „Windstill“: Von Fehmarn nach Bad Oldesloe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 28.03.2017
Fehmarn

Mit „Grüßen von der Insel Fehmarn“ werben sie auf ihren T-Shirts für „Windkraft mit Vernunft“. Im Konvoi fährt heute eine zehnköpfige Abordnung der Initiative „Windstill“ zur Windkraft-Regionalveranstaltung nach Bad Oldesloe. Kritisiert wird vor allem der vom Land geplante 400-Meter-Abstand der künftig bis zu 150 Meter hohen Windkraftanlagen zu kleineren Ortslagen. Was das bedeutet, demonstrierten sie gestern Nachmittag vor dem Windpark Fehmarn- Mitte zwischen Lemkendorf und Dänschendorf: in exakt 438 Meter Entfernung zum nächsten Windrad. Sprecherin Utta Mallach warnte: „Fehmarns wunderschöne Landschaft wird der Windkraft geopfert und mutiert nun endgültig zum Industriegebiet.“ Sie befürchtet voraussichtlich 30 neue Windkraftanlagen in zwei neuen Vorranggebieten bei gleichzeitigem Bestandsschutz für die bestehenden 87 Anlage für die nächsten 20 Jahre. FOTO/TEXT: GJS

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Doris Runge stellte ihren neuen Gedichtband „man könnte sich ins blau verlieben“ in Cismar vor.

28.03.2017

Von der Ostsee- Sturmflut „Axel“ betroffene Gemeinden können auf Hilfe des Landes bei der Reparatur der Schäden hoffen.

28.03.2017

In der „Zwergenhöhle“ fehlen Betreuungsplätze – Altersgemischte Gruppe geplant – Unterbringung in Schule.

28.03.2017
Anzeige