Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Initiative fordert schnelle Sanierung der Schlossterrassen
Lokales Ostholstein Initiative fordert schnelle Sanierung der Schlossterrassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 24.09.2013

Nach dem Aus für das Schloss-Hotel fordert die Initiative zum Erhalt der Eutiner Schlossterrassen die zügige Sanierung des Festsaals. „Hierfür bedarf es keines Gutachtens. Dies wäre nur aufwendig und teuer und würde den Sanierungsvorgang zeitlich verzögern. Die Notwendigkeiten sind klar und deutlich ersichtlich“, heißt es in einer Pressemitteilung der Initiative, die sich aus Kulturschaffenden und Veranstaltern gebildet hat, die die Schlossterrassen regelmäßig genutzt haben.

Im Vorfeld der Entscheidung der Eutiner Politik, den Bau eines Hotels an dieser Stelle aufzugeben, hatte die Initiative nach eigenen Angaben 1000 Unterschriften zum Erhalt der Schlossterrassen gesammelt, 1000 weitere Menschen hätten sich der Forderung via Facebook angeschlossen. „Diese Menschen sind es auch, die die zahlreichen jährlichen Veranstaltungen besuchen, die nur im Theater am Schloss durchgeführt werden können. Also muss es jetzt weitergehen. Die Schlossterrassen müssen saniert werden.“ Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, wollen die Initiatoren der Aktion die Unterschriften heute Abend den Eutiner Stadtvertretern übergeben (ab 18 Uhr im Ostholsteinsaal des Kreishauses). Die bisherigen und künftigen Nutzer des Festsaals regen an, zunächst ein Raumkonzept zu erstellen. Grundlegende Restaurierungsarbeiten sollten so bald wie möglich vorgenommen werden, damit der Saal möglichst schnell wieder zur Verfügung steht. „Schon jetzt kann eine Vielzahl der bisherigen jährlichen traditionellen Veranstaltungen nicht mehr durchgeführt werden. Viele Veranstalter haben sich andere Orte gesucht. Ob diese nach Eutin zurückkehren, ist fraglich, wenn mehrere Jahre der Saal verschlossen bleibt.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kreis Ostholstein bekommt einen interkommunalen Gleichstellungsbeirat. Das haben gestern CDU, Grüne und SPD im Kreistag beschlossen.

24.09.2013

Der Hof Hörsten in der Gemeinde Bosau nahm an einem bundesweiten Projekt teil. Auf dem Demeter-Hof können sich Kunden direkt an der Bioproduktion beteiligen.

24.09.2013

Im Rahmen der Sonderausstellung „Christoph Friedrich Hellwag (1754-1835) — Arzt, Wissenschaftler, Literat“, die das Ostholstein-Museum und die Eutiner Landesbibliothek gemeinsam organisiert haben, ...

24.09.2013
Anzeige