Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Insel-Windkraft: Ausschuss stimmt für größere Abstände
Lokales Ostholstein Insel-Windkraft: Ausschuss stimmt für größere Abstände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 07.06.2016
Viel Diskussionsbedarf: Ausschuss-Vorsitzender Andreas Herkommer (l.) und Bürgermeister Jörg Weber erläutern das Vorgehen. Quelle: gjs

Ausgerechnet im Burger Feuerwehrhaus – wo Politik eigentlich nichts zu suchen hat – ging es Montagabend kräftig zur Sache. Dorthin war der Bau- und Umweltausschuss ausgewichen, um vor großem Publikum das Streitthema Windkraft neu aufzurollen. Mit doppelter Stoßrichtung: Zuerst mussten drei befangene Inselpolitiker (zwei von der CDU, einer von der FWV) den Raum verlassen, danach setzte die Ausschussmehrheit neue Abstandsregelungen durch.

„Der Schutz der Menschen ist mir wichtig.“Andreas Herkommer

Ein heftiger Kraftakt mit zähem Vorspiel: Mehrere Beschlüsse der März-Sitzung mussten wiederholt werden. Denn die Kommunalaufsicht hatte hinterher die Befangenheit von Kommunalpolitikern angemahnt, die oder deren Familien von der Windkraft profitieren.

Der seit Wochen tobende Streit darüber mit dem Ausschuss-Vorsitzenden Andreas Herkommer (SPD) eskalierte, als Reiner Haselhorst (FWV) beklagte, ihm seien Sitzungsunterlagen vorenthalten worden.

Bürgermeister Jörg Weber (SPD) stärkte der Verwaltung den Rücken: Dies sei kurzfristig nach Rücksprache mit dem Kieler Innenministerium veranlasst worden.

Verdutzte Gesichter überall – denn geheim sind die Fakten, die von jedem im Internet abrufbar sind, nicht. Herkommer räumte ein: „Es ist sicherlich ein symbolischer Akt.“ Nachdem die Betroffenen seine früheren Hinweise zur Befangenheits-Frage nicht ernst genommen hätten, bräuchte sich aber niemand wundern, dass die Kommunalaufsicht darauf reagiere.

Die Gemüter beruhigte das überhaupt nicht. Gunnar Mehnert (WUW) regte an, vorm Verwaltungsgericht endlich eine „saubere Entscheidung“ zu holen. Aber auch Mehnert kritisierte, einige Ausschussmitglieder seien ihrer „ethischen Verpflichtung“, sich selbst für befangen zu erklären, nicht nachgekommen.

Als das Trio Christiane Dittmer, Hinnerk Haltermann und Reiner Haselhorst den Saal verlassen hatte, überraschte die SPD mit einem eigenen Antrag. Er sieht vor allem bei den „Kernorten“ Burg, Petersdorf und Landkirchen einen Mindestabstand zur Windkraft von 1500 Meter und bei allen anderen Orten von 1000 Meter vor. Dazu gehören ausdrücklich auch sogenannte „Splittersiedlungen“ wie Altenteil, wo sich energischer Widerstand formiert hat, weil Windparks womöglich bis zu 400 Meter an Einzelhäuser heranrücken. Zudem will die SPD die maximale Höhe der Windkraftanlagen auf 150 Meter begrenzen.

Mehnert schlug vor, die Abstandsregelung auf zehn mal Höhe (Kernorte) beziehungsweise acht mal Höhe (alle anderen Orte) festzulegen – nach bayerischem Vorbild. Marco Eberle (Grüne) kommentierte: „Wer in Bayern wohnt, ist in diesem Punkt vom Gesetzgeber besser geschützt als in Schleswig-Holstein.“ Das SPD/WUW-Paket wurde mit fünf Ja-, einer Gegen-Stimme und zwei Enthaltungen angenommen und soll jetzt vom Bürgermeister bei der Kieler Landesplanung nachgereicht werden.

Herkommer abschließend: „Ich betrachte es als notwendig, die Menschen zu schützen. Meine Stimme hängt nicht davon ab, dass wir 30 Prozent der Gewerbesteuer von der Windkraft kommen.“

Gerd-J. Schwennsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neustädter Ortsverein verabschiedet Wenzel Schneider.

07.06.2016

Vereine, Notrufnummern und Historisches – das Amt Oldenburg-Land hat in Zusammenarbeit mit der Firma „inixmedia“ eine neue Info-Broschüre herausgebracht, die wichtige ...

07.06.2016

Die Dorfschaft Nüchel (Gemeinde Malente) feiert das 90-jährige Bestehen ihrer Feuerwehr und das 45-jährige Bestehen des Verschönerungsvereines. Das Fest beginnt am Freitag, 24.

07.06.2016
Anzeige