Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein #Fehmarn: Die Sonneninsel ist bei Instagram spitze
Lokales Ostholstein #Fehmarn: Die Sonneninsel ist bei Instagram spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 31.10.2018
Schon nach 20 Minuten gefällt 21 LN-Online-Followern bei Instagram der Post zu diesem Artikel. Das Luftbild von der Sundbrücke und Fehmarn hat LN-Reporter Louis Gäbler im Sommer gemacht. Quelle: Screenshot
Fehmarn

Knapp 146 000 Beiträge gibt es unter dem Hashtag Fehmarn. 2017 waren es noch 88 549. Laut dem Instagram-Ranking der Reiseplattform „Travelcircus“ löst Fehmarn damit Norderney an der Spitze ab und landet auf dem ersten Platz der schönsten und fotogensten Kleinstädte Deutschlands.

Mit diesem Bild startete der Tourismus-Service Fehmarn auf Instagram. Quelle: TSF

Doch auch andere Orte in Ostholstein, insbesondere an der Ostseeküste, sind bei den Nutzern des sozialen Netzwerks beliebt.

Unter dem Hashtag timmendorferstrand finden sich beispielsweise rund 94 350 Bilder – die meisten natürlich mit Meeresmotiven. Zu dem von der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus (TSNT) GmbH eingeführten Hashtag timmenlove sind es immerhin mehr als 5000 Beiträge.

Knapp hinter #timmendorferstrand liegt mit knapp 70 800 Beiträgen der Hashtag Scharbeutz. Neben Meeresmotiven finden sich dort auch Fotos des gerade veranstalteten Lichterfestes im Kurpark. Einige der Bilder sind während eines sogenannten Instawalks entstanden, zu dem die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht am Sonntag aufgerufen hatte. Denn auch die Touristiker haben Instagram als bedeutendes Medium für sich entdeckt. Als „maßgeblich“ bezeichnet es Doris Wilmer-Huperz von der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht. Die Agentur betreibt genau wie Timmendorfer Strand einen eigenen Account und bewirbt verschiedene Hashtags wie zum Beispiel #stranddeineslebens oder #luebeckerbucht. „Instagram ist wie ein großes Bilderbuch und passt einfach zur Vermarktung einer Urlaubsregion“, sagt Wilmer-Huperz. „Die Menschen haben hier eine gute Zeit und das sieht man auf den Bildern.“

Diese Werbefunktion hat auch der Tourismus-Service Fehmarn (TSF) jetzt entdeckt. Mit dem neuen Instagram Account „fehmarn.de“ möchte der TSF eine junge Zielgruppe im Alter von 25 bis 45 Jahren ansprechen. Gestartet wurde der erste Beitrag mit einem Bild eines Luftballons in Hashtag-Form. Symbolisch wird damit der schon so erfolgreiche Hashtag fehmarn wieder aufgegriffen. Sophie Böckmann vom TSF: „Up-to-date-Sein ist heute gar nicht mehr so leicht. Die sozialen Medien sind schnell und für viele schwer überschaubar.“ Dennoch liegt für den TSF genau hier die Zukunft. Böckmann: „Instagram lässt Bilder sprechen und Emotionen walten.“

Davon profitiert auch Heiligenhafen. Der Ort darf sich über fast 100 Prozent mehr Beiträge freuen als noch im vergangenen Jahr. In einem „Travelcircus“-Ranking der erfolgreichsten Kleinstädte landet Heiligenhafen mit 54 606 Beiträgen 2018 immerhin auf Platz sechs. Spitzenreiter ist Füssen in Bayern.

Das Binnenland Ostholsteins kommt bei der Hashtag-Zählung leider nicht ganz so erfolgreich weg: Unter #eutin finden sich 14 747 Beiträge – bei rund doppelt so vielen Einwohnern wie in Timmendorfer Strand. Der Hashtag Malente wurde bisher 7113-mal verwendet. „Das ist logisch, wenn man sich die Gästezahlen anschaut“, sagt Anke Rädel, Geschäftsführerin der Tourist Information Malente. Den Hashtag Malente findet sie persönlich aber auch gut genutzt: „Es gibt zum Beispiel viele schöne Fotos vom Feenfeuer am Wochenende“, sagt Rädel. Deswegen setzt auch die Holsteinischen Schweiz künftig auf das digitale Bilderbuch: „Ein Account der Holsteinischen Schweiz ist im Aufbau.“

 

Gerd-J. Schwennsen und Luisa Jacobsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Schornsteinbrand in einem Gebäude auf Gut Weissenhaus alarmierte am Dienstagabend die Mitarbeiter des „Grand Village Resort Weissenhaus“. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an.

01.11.2018

So langsam ist das Ende in Sicht: Im Frühjahr 2019 soll der neue Fachraumtrakt am Leibniz-Gymnasium fertig sein. Rund vier Millionen Euro nimmt die Stadt Bad Schwartau für die Modernisierung in die Hand.

30.10.2018

Bei einem Infoabend in Neustadt haben Mitarbeiter des Stadtbauamts, des ZVO und des Landesamtes Stellung zum Bebauungsplan am Industrieweg und zum dortigen Müllheizkraftwerk genommen.

30.10.2018