Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Internationaler Campus am Lensterstrand
Lokales Ostholstein Internationaler Campus am Lensterstrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 05.08.2016
Luca Fröhlich (Baumhaus-Projekt), Prof. Dr. Peter Jochimsen, Günther Hoffmann (Globetrotter-Akademie) und BSIC-Geschäftsführerin Wei Qian arbeiten eng zusammen.

Hinter dem Namen verbirgt sich ein international orientiertes Unternehmen für akademische Fort- und Weiterbildung sowie berufliche Bildung. Seit Anfang des Jahres ist Jochimsen mit seinem Team auch in Ostholstein aktiv. Dank der neu gegründeten Freizeit- und Bildungszentrum Grömitz GmbH konnte das ehemalige Jugendzeltlager Wetzlar am Lensterstrand erworben werden.

Die Gebäude des Zeltlagers sind schon etwas älter, das Grundstück ist gepflegt. Auf einer Wiese spielen Kinder Fußball. Sie tragen Trikots vom VfL Bochum, es sind junge Talente. Neben Training gibt es für sie Erlebnispädagogik. „Nur Techniktraining bringt nichts. Es geht um Präsenz, Kreativität und Aufmerksamkeit“, sagt Geschäftsführerin Wei Qian. Das Konzept dazu sei auf dem Campus des BSIC entwickelt worden und werde auch in China genutzt. Ein paar Meter entfernt posieren junge Erwachsene für ein Foto. Auf ihren T-Shirts steht das Wort „Baumhaus“ geschrieben. Zusammen mit einer passenden Zeichnung steht es für ein Projekt der „Peter Jochimsen Stiftung“. Koordinator Luca Fröhlich erläutert, dass jährlich Dutzende Freiwillige ins Ausland entsandt werden. In China, Peru und neuerdings auch Ghana unterrichten sie Englisch und arbeiten in sozialen Projekten. „Zwei Kulturen begegnen sich und es passiert hoffentlich eine gute Interaktion“, so Jochimsen.

Laut Wei Qian handelt es sich um eine Art Studienkolleg, an dem Menschen aus dem asiatischen Raum Sprache und Kultur lernen. Ab Herbst sollen die ersten Teilnehmer nach Lensterstrand kommen. „Der Platz in Eckernförde ist begrenzt. Wir haben schon lange nach einem zweiten Campus geschaut und sind froh, dass wir hier fündig geworden sind“, erläutert sie. Dem Internetauftritt des BSIC ist zudem zu entnehmen, dass es auch einen wissenschaftlichen Tätigkeitsbereich gibt, der die Themen Gesundheit, Erneuerbare Energien, Kultur und Soziales umfasst. „Unser Ziel ist es, an unserem Campus einen Ort zu schaffen, an dem Akademiker aller Nationen miteinander lernen und arbeiten, und wir unseren Studenten nicht nur Sprache und interkulturelle Kompetenz vermitteln, sondern die Vielfalt erschließen, die Deutschland im Bereich Studium und Wissenschaft bietet“, heißt es weiter.

In den kommenden Jahren soll das Gelände am Mittelweg deutlich modernisiert werden. „Wir wollen, dass alles langfristig läuft“, betont Dr. Peter Jochimsen. Kein Wunder: Schließlich will er die Welt verändern.

 ser

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige