Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Jörn Madsen neuer Leiter der Polizei in Oldenburg
Lokales Ostholstein Jörn Madsen neuer Leiter der Polizei in Oldenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 03.06.2016
Polizeihauptkommissar Jörn Madsen (53) freut sich auf seine neue Aufgabe in Oldenburg. Quelle: hfr
Anzeige
Oldenburg

Die Oldenburger Polizeistation hat einen neuen Leiter: Ab sofort führt Polizeihauptkommissar Jörn Madsen dort die Geschicke. Der 53-Jährige kennt die Stadt gut:

„Bürgernahe Polizei für Oldenburg.“Jörn Madsen

Er ist in Oldenburg geboren und zur Schule gegangen. Jetzt freut er sich, dass ihn sein beruflicher Werdegang zurück in die alte Heimat geführt hat.

Madsen tritt die Nachfolge von Olf Leder an, der sich Ende März in den Ruhestand verabschiedet hat (die LN berichteten). Seitdem hatte Stellvertreter Andreas Reimer die kommissarische Leitung der Dienststelle inne.

Jörn Madsen wohnt mit seiner Familie in der Nähe von Neustadt. Er war zuletzt Leiter des Fachdienstes Autobahn in Scharbeutz, nachdem er zuvor sechseinhalb Jahre als stellvertretender Leiter des dortigen Polizei-Autobahnrevieres tätig gewesen war.

Der 53-Jährige kann auf eine abwechslungsreiche Biografie zurückblicken. Nach dem Abitur 1982 in Oldenburg studierte er an der Verwaltungsfachhochschule in Altenholz, bevor er diverse Stationen bei der Polizei kennengelernt hat. In Lübeck war er zehn Jahre lang Leiter des Ermittlungsdienstes beim 1. Revier, zwei Jahre „Revieroberbeamter“ beim damaligen 6. Revier. Neun Jahre war er als Leiter des Unfalldienstes im Einsatz, unterbrochen von sechs Monaten als Fachlehrer für Eingriffsrecht an der Landespolizeischule in Kiebitzhörn. Anschließend leitete er zwei Jahre lang die Polizeistation Scharbeutz, bevor er 2009 schließlich zur Autobahnpolizei wechselte.

Der Hauptkommissar ist verheiratet und drei erwachsene Kinder. In seiner Freizeit segelt er gern, im Winter zählt Langlauf zu seinen liebsten Hobbies. Außerdem widmet er viel Zeit seinen beiden Motorrad-Veteranen: der Kawasaki Z 900 von 1976 und der BMW K 100 RT von 1985.

Mit der Polizeistation Oldenburg übernimmt Jörn Madsen nun die Leitung einer Dienststelle, zu der 16 Beamte und ein Angestellter gehören. Der 53-Jährige freut sich auf seine neue Aufgabe. Er strebe insbesondere eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Behörden und Institutionen in seinem Stationsbereich an, sagt er.

Außerdem wünsche er sich in Oldenburg eine „bürgernahe Polizei“. Seine Ziele seien eine „größtmögliche Präsenz, eine effektive Kriminalitätsbekämpfung, aber auch die erforderlichen Kontrollen im Verkehrssektor“. Er freue sich darauf, seinen neuen Arbeitsplatz kennenzulernen, sei neugierig „auf die Aufgaben, die es hier zu bewältigen gibt und auf das Neue, das mich hier erwartet“. jen

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Familienattraktion auf Fehmarn gestern offiziell eröffnet – Betreiberinnen wollen für die Belange von Blinden, aber auch anderer Menschen mit Behinderungen sensibilisieren.

03.06.2016

Kabelhorster Familienvater nach Messerstichen verblutet – Ehefrau: Er wollte Kinder töten.

03.06.2016

Gemeinde will schnellstmöglich Planungssicherheit schaffen – Konzept zur Ausweisung von Bauland und Gewerbeflächen geplant.

03.06.2016
Anzeige