Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Jüngster König der alten Gilde
Lokales Ostholstein Jüngster König der alten Gilde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 28.06.2016
Großenbrodes neues Gildekönigspaar: Jan Grapengeter mit Freundin Nena Hopp. Quelle: gem

Jan Grapengeter (24) hat den Gildevogel der „Ole Gill von 1771“ abgeschossen und ist neuer Großenbroder König. 628 Schuss der großkalibrigen Munition hatten die Gildebrüder bis dahin in den stabilen Kugelfangkasten gefeuert.

Die Lütjenbroder Schützen in der Großenbroder Gilde feierten daraufhin besonders intensiv. Denn auch im kommenden Jahr muss der neue König wieder aus dem kleinen Nachbarort von Großenbrode abgeholt werden.

Jan Grapengeter, gerade einmal 24 Jahre alt, ist wohl jüngster König der uralten Gilde und folgt Wulf Kruse, aber auch bester Familientradition. Auch sein Vater Walter und Bruder Timo bekamen bereits die Königskette überreicht. Kurz nach dem für 19.30 Uhr angekündigten Königsschuss traf Grapengeter und holte die Reste des schon arg lädierten Vogels „Hanning“ von der Stange. Pechvogel exakt wie im vergangenen Jahr: Eike Doyen. Wie schon 2015 holte er sich das größte Stück des vom Ältermann Hansi Feist gebauten Vogels – die Königswürde jedoch blieb ihm allerdings erneut versagt.

Bestes Gildewetter begleitete das 245. Großenbroder Gildefest über den ganzen Tag, das in der Sundgemeinde bereits um 5 Uhr früh mit dem traditionellen Wecken der Gildekapelle der Musiker um Heinz Oeverdieck beginnt.

Der Vormittag gehört in der Gilde seit langem immer dem offiziellen Teil: Das Abholen der alten Majestät, auf dem Kommers das opulente Frühstück mit den Abordnungen befreundeter Gilden und Vereinen aus dem Ort und der große Umzug zur kurzen Andacht mit Pastorin Ulrike Kinder am Ehrenmal auf dem Dorfplatz bilden den traditionellen Rahmen des Gildefestes.

Mit der Ernennung zum Ehrenmitglied wurde Peter Reise für seine 50-jährige Mitgliedschaft geehrt, in Abwesenheit Henry Paul für 25 Jahre. Vier neue Mitglieder konnte die Großenbroder Gilde in diesem Jahr aufnehmen.

Karlheinz Gemoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vom 8. bis 10. Juli verwandelt sich Burgs Innenstadt in eine Flaniermeile mit Musik, Kultur, Essen und Trinken.

28.06.2016

CISMAR» Jan Kollwitz, Bäderstraße 23: tgl. 11.00-18.00 nach Anmeldung ☎04366/614 Japanische Keramik Kloster Cismar, Bäderstraße 42, ☎ 043 66/10 80: Mi-Di ...

28.06.2016

In der St.-Nikolai-Kirche Burg erklingt am Sonntag, 3. Juli, ab 20 Uhr „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn.

28.06.2016
Anzeige