Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Jugendherbergen in Scharbeutz und Klingberg mit Qualitäts-Zertifikat
Lokales Ostholstein Jugendherbergen in Scharbeutz und Klingberg mit Qualitäts-Zertifikat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 02.11.2013
Stephan Hasse (Mitte) nahm freudestrahlend die Zertifikate von Angela Braasch-Eggert und Helmut Reichmann entgegen. Das Team und Hans-Jürgen Poeppel (links) freuten sich mit. Quelle: Christina Düvell-Veen

Angela Braasch-Eggert gilt als mächtigste Frau des Deutschen Jugendherbergswerkes. Sie ist dessen Präsidentin und zugleich Vorsitzende des DJH-Landesverbandes Nordmark. In ihrer bisherigen Amtszeit hat sie bundesweit schon viele Zertifikate überreicht. Aber so etwas Gewaltiges, wie in Scharbeutz hatte sie bislang noch nicht erlebt.

Über die Auszeichnung „Jugendherbergen 100 % geprüfte Qualität“ freuten sich nicht nur die Herbergseltern Ulrike und Stephan Hasse, sondern auch ein riesiges Team mit gleich 52 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Des Rätsels Lösung: Überprüft und mit Qualitätssiegeln belohnt wurden gleich zwei Jugendherbergen, Scharbeutz-Uhlenflucht in Klingberg und Scharbeutz-Strandallee. Gemeinsam mit Helmut Reichmann, dem Geschäftsführer des Landesverbandes Nordmark, überreichte Braasch-Eggert die entsprechenden Plaketten und Urkunden.

Die Erfüllung der Qualitätsstandards sei eine Teamleistung, die die Mannschaft beider Jugendherbergen mit Bravour bestanden habe, sagte die Präsidentin während einer Feierstunde. Mit großem Engagement hätten Leitung und Mitarbeiter das Auditierungsverfahren durchlaufen und erfolgreich bestanden. Braasch-Eggert: „Ohne Standards gibt es keine dauerhafte Qualitätssicherung und keine zukunftsweisende Qualitätsentwicklung.“

Reichmann richtete seinen Blick hinein in 2014. Dann feiert der Landesverband Nordmark sein 100-jähriges Bestehen. Die große Festveranstaltung für die über 600 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werde in Scharbeutz stattfinden, kündigte er an. „Vielleicht werden Sie mich deshalb nicht besonders lieben, weil es viel Arbeit bedeutet“, wandte er sich schmunzelnd an die Mitarbeiter.

Hans-Jürgen Poeppel (SPD), stellvertretender Bürgermeister von Scharbeutz, hob in seinem Grußwort die große Bedeutung der Jugendherbergen für die Kommune hervor. Mit jährlich 87 500 Übernachtungen seien sie ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Betriebe im Umfeld. Einrichtungen wie Jugendherbergen seien unverzichtbar für die Gemeinschaft, so Poeppel weiter.

Leistungen nach definierten Standards gut und gleichbleibend gut zu erbringen und das eigene Angebot an den Bedürfnissen der Gäste zu orientieren — das ist der Kern des Qualitätskonzeptes des DJH, das Standards auf den Ebenen Management, Service, Programm, Verpflegung und Ausstattung definiert, erläuterten Braasch-Eggert und Reichmann. Dieses Qualitätskonzept gibt es schon seit 1995 im Deutschen Jugendherbergswerk, mittlerweile in der dritten, an die Entwicklung angepassten Version.

In Schleswig-Holstein sind die meisten der insgesamt 45 Jugendherbergen bereits zertifiziert. Es fehle neben anderen noch die in Bad Malente-Gremsmühlen, berichtete DJH-Landesverbands- Pressesprecherin Karin Studier auf LN-Anfrage.

Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am heutigen Sonntag findet um 17 Uhr im Kommunalen Kino „Binchen“ in Eutin (Albert- Mahlstedt-Str. 2a) eine Benefizveranstaltung zugunsten des Frauenhauses Ostholstein statt.

02.11.2013

Auf ihrer Dorfschaftsversammlung bestätigten die Malkwitzer Bürger Norbert Neu für weitere fünf Jahre als Dorfvorsteher. Zu seiner Stellvertreterin wurde Claudia Priewe gewählt.

02.11.2013

An der Haffkruger Seebrücke gab es gestern viele Angebote für Hundefreunde.

02.11.2013
Anzeige