Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Jugendherbergen rüsten fürs Jubiläum
Lokales Ostholstein Jugendherbergen rüsten fürs Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 30.10.2013
Zuversichtlich: Kreisvorsitzender Hartmut Danklefsen (vorne) mit Vorstand. Quelle: gjs

Der Wettbewerb wird härter. Bundesweit erwächst der klassischen Jugendherberge eine starke und preisgünstige Konkurrenz: „Hostels schießen überall wie Pilze aus dem Boden“, betonte Manfred Trube, Vorstandsmitglied des Landesverbandes Nordmark, auf der Kreismitgliederversammlung in der Jugendherberge Burg.

Der Dithmarscher, dessen Vater aus Petersdorf auf Fehmarn stammte, bedauerte zugleich: Es sei einst versäumt worden, sich den Titel „Jugendherberge“ als eingetragene Marke zu sichern. Einen langwierigen Prozess darüber, ob auch Hostels ihn nutzen dürfen, hat das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) verloren. Jetzt stelle der Hostel-Verband sogar die öffentliche Förderung der Jugendherbergen infrage. Trube: „Wir müssen zeigen, dass wir aktive Jugendarbeit leisten. Und unsere Standards ausbauen.“

Dafür kommt das Jahr 2014 gerade recht. Dann feiert der DJH-Landesverband Nordmark sein 100-jähriges Bestehen. Es wird ein abwechslungsreiches Jubiläumsprogramm vorbereitet — an allen Standorten in Schleswig-Holstein sowie in Hamburg, Cuxhaven und Stade. Die zentrale Veranstaltung für Ostholstein ist in Scharbeutz geplant. Zudem ist eine historische Dokumentation in Arbeit: Sie soll auch kritisch aufarbeiten, ob der Name „Nordmark“ womöglich durch die NS-Zeit belastet ist.

Mit fünf Jugendherbergen und 4428 Mitgliedern ist der Kreisverband Ostholstein dort stark vertreten. Von den knapp unter 1,1 Millionen Übernachtungen im Landesverband Nordmark in 2012 entfielen immerhin 155 488 auf das Quintett aus Ostholstein. Im Einzelnen waren das: 22 297 in Malente, 21 219 in Dahme, 24 458 in Burg auf Fehmarn sowie 56 829 in Scharbeutz-Strandallee und 30 695 in Scharbeutz-Uhlenflucht. Zwei Trends: Familien-Aufenthalte gewinnen an Bedeutung. Klassenreisen fallen immer kürzer aus — mit sinkenden Schülerzahlen.

Für 2013 gibt es noch keine endgültigen Zahlen, denn viele Häuser finden noch im Oktober eine gute Resonanz. „Bislang sehr zufriedenstellend“, hofft Trube, im Landesverband in etwa den Stand des Vorjahres zu halten. Dafür wird aber auch erheblich investiert, allein 2012 insgesamt 12,16 Millionen Euro. In Malente wird Anfang November eine umgebaute Jugendherberge eingeweiht. In Ratzeburg ist sogar eine Vorzeige-Jugendherberge mit Sauna für 7,2 Millionen Euro entstanden — nicht ohne Kritik aus den eigenen Reihen. Großer Sanierungsbedarf besteht derzeit vor allem in Scharbeutz.

„Hostels sind eingerichtet wie Billig-Hotels. Jugendherbergen liegen immer an einem schönen Standort — und bieten dank der Herbergseltern überall einen Erlebniswert“, zeigte sich Kreisvorsitzender Hartmut Danklefsen (Burg) zuversichtlich für die Zukunft. Er wurde ebenso wiedergewählt wie Stellvertreterin Heike Petersen und Geschäftsführerin Gabriele Stehr-Herwig (alle Fehmarn).

Gerd-J. Schwennsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige