Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Jugendwehr feiert Vierteljahrhundert
Lokales Ostholstein Jugendwehr feiert Vierteljahrhundert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 16.09.2013
Die Jugendwehr freut sich über das Jubiläum. Quelle: Foto: gl

Die Jugendfeuerwehr Heiligenhafen feierte ihren 25. Geburtstag — und alle kamen. Bis auf den letzten Platz war die Gerätehalle der Freiwilligen Feuerwehr Heiligenhafen besetzt.

Gemeindewehrführer Michael Kahl begrüßte die Gäste des Gründungsfestes und beglückwünschte die Jugendwehr zu ihrem Ehrentag. Kahl lobte seine Vorgänger im Amt, deren Verdienst die Gründung der Jugendwehr sei und die für deren Fortbestand gesorgt hätten. „Es ist eigentlich auch ein ‚Klassentreffen‘, da viele Gründungsmitglieder von 1988 an diesem Gründungsfest teilnehmen“, freute sich der Gemeindewehrführer, der selbst aus der Jugendwehr hervorgegangen ist. Bei allen Erfolgen dürfe aber auch künftig die Mitgliederwerbung für die Jugendwehr nicht vergessen werden.

Neben der vollzählig zum Gründungsfest erschienenen Jugendwehr mit Jugendwart Marcus Dzinczuk waren unter anderem Politiker wie Heiligenhafens Bürgervorsteher Jonny Grünwald und Bürgermeister Heiko Müller, befreundete Wehren und Jugendwehren, DRK, ASB, Stadtjugendring und die Feuerwehrspitze des Kreises sowie die komplette Riege der Ehrenabteilung anwesend.

Befreit atmeten vor allem die jungen Wehrleute auf, als nach dem ersten „Redemarathon“ das große Frühstück eröffnet wurde, um das sich „famila“ verdient gemacht hatte. Bei der Bewirtung der vielen Gäste halfen auch Mitglieder der FF Großenbrode.

Die anschließenden Grußworte fanden viel Aufmerksamkeit. Bürgervorsteher Grünwald lobte die hervorragende Jugendarbeit. Bürgermeister Heiko Müller: „Was Ihr gelernt habt, wird immer wieder von Nutzen für Euch sein.“ Müller war selbst in einer Jugendwehr, dann Feuerwehrmann und ist auch bei vielen Einsätzen der Wehr Heiligenhafens dabei. Um den Jugendlichen den Übertritt in die aktive Wehr zu ermöglichen, wolle die Stadt sich für Ausbildungs- und Arbeitsplätze einsetzen.

Hartmut Junge zog „den Hut vor der von der Jugendwehr geleisteten Arbeit“. Der Kreis-Feuerwehrjugendwart: „Ein Großteil der heutigen Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Heiligenhafen ist in der Jugendwehr groß geworden“, so Junge. Jugendgruppenleiter Niclas Loyek erhielt aus der Hand von Hartmut Junge die Ehrenurkunde des Kreisfeuerwehrverbandes. Besondere Glückwünsche überbrachte die befreundete Wehr aus Rerik. Einen Überblick über die Geschichte der Jugendwehr gab Feuerwehr-Ehrenmitglied Gerhard Poppendiecker. Den Abschluss des Festtages bildete ein Kameradschaftsabend der Wehr.

Gunter Lothert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der „Tag des Friedhofes“ war Anlass, auf dem Malenter Friedhof eine Sammlung erhaltenswerter Grabsteine zu eröffnen.

16.09.2013

Verbandsvorsitzender Michael Koch warnt vor Streit zwischen Kreis und Gemeinden. Landrat Reinhard Sager berichtet von steigenden Ausgaben und Einnahmen des Kreises.

16.09.2013

Die Maria-Loge stellt sich morgen in Eutin vor.

16.09.2013
Anzeige