Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Junge Buschreiter sind wetterfest
Lokales Ostholstein Junge Buschreiter sind wetterfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 17.10.2016
Mick Salzmann aus Stormarn setzte sich mit „Domino Dancer“ beim Geländereiterwettbewerb an die Spitze.

Auch die jüngsten Reiter können sich im Gelände bewähren. Über 60 Teilnehmer in der Hunterklasse und 90 Reiter beim Stilgeländeritt waren am Wochenende im Reiterpark Max Habel des Pferdesport- und Fördervereins Süseler Baum (PSFV) dabei. Das Wetter, fieser Niesel, Wind und Regen, sorgte aber bereits am Sonnabend für eine erste Auslese: Längst nicht alle genannten Paare hatten sich auf den Weg nach Süsel gemacht. Die anderen durften sich in insgesamt sechs Prüfungen messen und bewiesen, dass Geländereiten in jedem Alter und bei jedem Wetter Spaß machen kann. Die jeweils im Spitzenfeld Platzierten zeigten sichere, stilistisch schöne Runden und wurden von den fünf Richtern des Tages mit hohen Wertnoten und natürlich mit den heiß begehrten bunten Schleifen und Ehrenpreisen belohnt.

Der Abschluss der Geländeturniersaison im Reiterpark Max Habel bot Einstiegsprüfungen für die Jüngsten.

Der Gesamteindruck des Tages zeigte aber auch, dass das Geländereiten von der Pike auf gelernt und trainiert werden muss, von Ross und Reiter. Wie der Einstieg aussehen kann, zeigten die Teilnehmer des Gelände-Führzügelwettbewerbs, bei dem die Allerjüngsten im Sattel sitzen, das Pony oder Pferd aber noch von einer erwachsenen Begleitperson am Führstrick geleitet wird: über Stangen, bergauf und bergab und durch den Teich, der manchem Pony bis an den Bauch und vielen Führenden bis über die Gummistiefel reichte. Hier siegte Josephina Damschen vom Reiterverein Bad Schwartau und Umgebung mit ihrem Welsh-A Pony „Luca“ vor Hestia Rosalie Rehm vom PSFV Süseler Baum mit „Franka“, dem kleinsten Pony des Tages.

Ausgedünnt war das Feld des Geländereiterwettbewerbs. Hier sind die Nachwuchsreiter schon im Galopp allein mit ihrem Pony unterwegs und meistern kleine Hügel, Hindernisse und einen Teich. Mick Salzmann vom RFV Mittelstormarn und sein sportliches Reitpony „Domino Dancer“ setzten sich mit der Wertnote 8,0 überlegen an die Spitze, gefolgt von Daniela Petersen-Valendiek vom PSFV Süseler Baum mit ihrem „Garib“ (6,7).

Den Dressurreiter-Wettbewerb gewann Laura Sprenger vom PSFV Süseler Baum mit ihrer Holsteiner Stute „Cara“ (7,8) vor Janne Marie David vom RFV Ahrensbök mit „Captain Cook“ (7,5).

Vielseitigkeitsreiter müssen nicht nur in der Dressur ein gutes Bild abgeben, sie müssen ihr Pferd auch an der Hand vorstellen können, und das kann kniffliger sein, als mancher Laie denkt. Im Wettbewerb „Vormustern“ konnten die Jüngsten auch diese Disziplin zeigen. Der Sieg ging an Gina Sophie Knaak vom PS Granderheide und ihr Reitpony „Up to Joy“ (8,8) vor Sophia Henriette David vom RFV Ahrensbök mit ihrem New-Forest-Pony „Bolela“ (8,2).

Die Hunterklasse, für Neu- oder Wiedereinsteiger im Erwachsenenalter und der Stilgeländeritt-Wettbewerb erfreuten sich so starker Nachfrage, dass beide Prüfungen in je zwei Abteilungen geteilt wurden. Und hier gab es auch die Höchstnote des Tages: Die Wertnote 9,0 erhielt Anna Sophia Kindt vom ORV Malente-Eutin mit ihrem Reitpony „Miss Midnight von Holsteinsberg“ in der jüngeren Abteilung der Hunterklasse, gefolgt von Kristina Keuchel von der Reit- und Fahrgemeinschaft Bargfeld-Stegen mit ihrem Holsteiner „Collin“ (8,0). In der Abteilung Reiter Jahrgang 1978 und älter siegte Dr. Antje Hofele mit der Bayernstute „Legende“ (8,0) vor Barbara Fleischer RFV Bad Segeberg mit „Rescue Man“ (7,5). Im Stilgeländeritt lag bei den Junioren abermals Gina Sophie Knaak mit „Up to Joy“ vorn (7,7), gefolgt von Janina Kindt, PSFV Süseler Baum, mit ihrem Hessenwallach „Duke“ (7,0). Bei den Erwachsenen lagen die Wertnoten an diesem Tag deutlich höher: Anna-Sophia Schmidt vom PSG Krumbecker Hof siegte auf ihrem Mecklenburger Wallach „Lohengrin von Parzival“ mit der Spitzennote 8,7 vor Antje Hofele und „Legende“ (8,5).

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab an die frische Luft: Das Winter-Wanderprogramm des Wandervereins Ostholstein bietet interessante Angebote. In zwei Gruppen startet der Verein am kommenden Sonntag, 23.

17.10.2016

Langeweile in den Ferien? Das muss nicht sein. Die evangelische Kirchengemeinde Ratekau lädt Kinder ab fünf Jahren aus der Region mit Sereetz und Pansdorf zur Kinderbibelwoche ein.

17.10.2016

Kirchengemeinde Eutin zeichnet Susanne Kasten für ihren unermüdlichen Einsatz mit dem Ansgarkreuz aus.

17.10.2016
Anzeige