Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Junge Praktikanten beleben Partnerschaft Scharbeutz-Navajas
Lokales Ostholstein Junge Praktikanten beleben Partnerschaft Scharbeutz-Navajas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 17.08.2016
Pedro Bonet Antoni (v. l.), Gemma Sandalinas Carrion, Joachim Kuhlmann, die Gastgeber Uwe Ellenberger und Gisela Rüder, Volker Owerien, Jorge Carot Vaño und Maria Carot Porcar am Partnerschafts-Stein. Quelle: Düvell-Veen

Erinnerungen an ziemlich mieses Sommerwetter und Überlegungen, was sie selbst zum Schutz der Umwelt tun können, nehmen die vier jungen Praktikanten mit nach Hause, die in Scharbeutzer Gastfamilien lebten. Organisiert worden war dieser Austausch vom Freundschafts- und Partnerschaftsverein Scharbeutz-Navajas. Während eines Empfanges, zu dem Bürgermeister Volker Owerien die vier jungen Besucher, aber auch Gasteltern eingeladen hatte, berichteten Gemma Sandalinas Carrion (15) und Maria Carot Porcar (17) sowie Jorge Carot Vaño und Pedro Bonet Antoni (17) über ihre Erfahrungen in der deutschen Partnergemeinde von Navajas. Zwischen beiden Kommunen besteht seit 1986 eine rege Partnerschaft. Gegründet wurde sie von dem damaligen Bürgermeister Gerhard Ehrke. Eine Visite bei dem heute 93-Jährigen gehörte zum Besuchsprogramm des spanischen Quartetts.

„Wir alle müssen freundlich zu unserer Umwelt sein.“Pedro Bonet Antoni, Praktikant aus Navajas

Gemma und Maria sind inzwischen schon wieder im sonnigen Süden, zu Hause im 35 Grad warmen Navajas, gelandet. Fast drei Wochen lang haben sie ihre Deutsch-Kenntnisse vertieft und erweitert. Dies gelang ihnen als Mitarbeiterinnen auf den Minigolfanlagen und als Unterstützerinnen der Ferienpass-Aktion.

Jorge und Pedro bleiben noch länger. Pedro wird als Praktikant bei Ostsee-Appartements von Heike Wongel seine Deutschkenntnisse vertiefen und in der Tourist-Info mitarbeiten. Und Jorge lernt in der Familie von Joachim Kuhlmann, dem Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins, intensiv Deutsch und deutsche Kultur.

Beide Jungen werden am Sonnabend, 20. August, ab 16 Uhr im Klingberger Kurparkhaus dabei sein, wenn der Freundschafts- und Partnerschaftsverein mit Gästen sein Sommerfest feiert. Sie werden dann tatkräftig bei der Zubereitung der Paella helfen.

Und auch in Klingberg werden die jungen Spanier dann wieder eines erleben: „Die Deutschen trennen ihren Müll immer so genau.“ In Spanien werde mit dem Sortieren zwar begonnen, vielfach werde es aber noch nicht getan. Auch die deutsche Flaschenpfand-Regelung erstaunt sie stets auf Neue. „Da kostet das Wasser 19 Cent, und für Pfand müssen 25 Cent gezahlt werden.“ Pedro will sich zu Hause fürs Mülltrennen einsetzen, denn: „Wir alle müssen freundlich zu unserer Umwelt sein.“ Während eines gemeinsamen Essens dankte Bürgermeister Volker Owerien vor allem den Gasteltern: „Ohne Sie würde es keinen Praktikantenaustausch geben.“

Die offizielle Partnerschaft zwischen Scharbeutz und Navajas wurde im März 1986 besiegelt. Der im Jahr 1989 gegründete Freundschafts- und Partnerschaftsverein Scharbeutz-Navajas zählt etwa 100 Mitglieder.

Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Tour findet noch einmal am Dienstag statt.

17.08.2016

Am Mittwoch war die Urteilsverkündung am Lübecker Landgericht. Die Richter sehen keine strafmildernden Umstände. Der Verteidiger glaubt allerdings an „gute Gründe für eine Revision“.

17.08.2016

Die Arbeiten auf der A1, Richtungsfahrbahn Fehmarn zwischen dem Autobahndreieck Bad Schwartau und der Anschlussstelle Ratekau sind abgeschlossen. 

17.08.2016
Anzeige