Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Justus Elias ist das 1000. Baby in Eutin
Lokales Ostholstein Justus Elias ist das 1000. Baby in Eutin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:37 26.10.2017
Glückliche Eltern: Inken Kaufmann und Jens Lickfeld mit Tochter Juno und Baby Justus Elias. Quelle: Foto: Sko/hfr
Eutin

Nach Angaben der Sana-Klini sind in Eutin in den vergangenen Jahren sind in Eutin jeweils mehr als 1000 Kinder im Jahr geboren worden. Für 2017 rechnet die Klinik sogar mit 1200 Neugeborenen.

So erblickte in den vergangenen drei Jahren das 1000. Kind deutlich später das Licht der Welt. 2016 war es am 6. November, 2015 am 12. November und 2014 erst am 2. Dezember. „Wir freuen uns immer mit den Eltern, denn eine Geburt ist jedes Mal wieder etwas Wunderbares“, sagte Dr. Regine Hegerfeld, Chefärztin und Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe in der Sana-Klinik Eutin. „Jede Familie erlebt diese auf ihre ganz eigene Art und Weise.“

Im Sommer 2014 war trotz vieler Proteste die Geburtsstation der Sana-Klinik Oldenburg geschlossen worden. In Eutin gibt es für werdende Mütter deshalb ein Boarding-Angebot. Dabei können sie schon vor der Geburt ein Appartement in der Nähe der Klinik beziehen. Das soll ihnen die Sorge nehmen, die Klinik nicht mehr rechtzeitig zu erreichen. In der Sana-Klinik Eutin wird zudem seit vielen Jahren das sogenannte Rooming-In – die Unterbringung der Neugeborenen im Zimmer der Mutter – umgesetzt. Im Kinderzimmer hingegen können Mütter, die noch erschöpft von der Entbindung sind, ihr Neugeborenes in die Obhut erfahrener Kinderkrankenschwestern geben. Darüber hinaus gibt es das Familienzimmer. Dort wird es den Eltern ermöglicht, die ersten Lebenstage gemeinsam zu verbringen und sich gegenseitig zu unterstützen. Dieses Angebot nahmen auch die Eltern von Justus Elias in Anspruch und freuten sich darüber.

Jeden ersten Montag im Monat informiert die Sana-Klinik Eutin um 19 Uhr über das Thema Geburtshilfe. Die Eltern in spe besichtigen dabei nach einer Einführung in der Caféteria die Wochenstation und den Kreißsaal.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!