Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Kaffeeröster eröffnet Manufaktur im Hafen
Lokales Ostholstein Kaffeeröster eröffnet Manufaktur im Hafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 29.09.2017

Die Verwaltung prüfte gestern die Beschwerde. Wenig später dann die Entwarnung aus dem Rathaus in Timmendorfer Strand: „Rechtlich ist alles sauber“, sagte Kara den LN. So ist der Weg frei für den Laden, in dem es in Zukunft wohl duftenden Kaffee zu kaufen gibt. Außerdem wird es Kostproben der einzelnen Sorten geben, das Rösten erfolgt zum Teil vor Ort in Niendorf. Das einzigartige Konzept der Manufaktur überzeugte das Gremium, der Bewerber setzte sich damit gegen sieben Konkurrenten durch. Am 16. Oktober ist Vertragsunterzeichnung, dann ist das kleine gelbe Gebäude offiziell vermietet. „Tradition, Modernes und Maritimes wird in Einklang gebracht“, sagte Kara.

Damit folgt das Kaffeehaus auf die Hafengalerie, in der der Süseler Maler Reinhold Liebe (89) 21 Jahre lang seine Landschaftsbilder aus der Region und ganz Deutschland verkaufte. Aus Altersgründen musste er seine „zweite Heimat“ im August aufgeben.

bz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf eine neue Jugendherberge wird Eutin im besten Fall noch eine Zeit lang warten müssen. Der Landesverband Nordmark des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) will zunächst ausloten lassen, welche Marktchancen das Haus am geplanten Standort Bauhof überhaupt hätte.

29.09.2017

Im Mai musste der alte Holzbergturm in Neversfelde aus Sicherheitsgründen abgerissen werden. Mit Elan kämpft der Förderverein Dorf und Natur (Födona) Malente darum, zügig einen neuen Turm bauen zu können. Dafür wurde das Konzept „Wunderwelt Wald“ entwickelt.

29.09.2017

Die Softwarefirma Timbertec ist auf Wachstumskurs. Freitag feierten die Eutiner mit Angestellten und Gästen Richtfest für einen Anbau. Das Unternehmen in der Max-Planck-Straße in der Kreisstadt schafft damit auf knapp 200 Quadratmetern Platz für weitere Mitarbeiter.

29.09.2017
Anzeige