Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Kanu mit zwei Personen vor Sierksdorf gekentert
Lokales Ostholstein Kanu mit zwei Personen vor Sierksdorf gekentert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 10.10.2011
Sierksdorf

Ein 59-Jähriger aus Hannover und ein 55-Jähriger aus Mühlheim am Main machten sich kurz zuvor mit einem vier Meter langen offenen Kanu auf dem Weg von Neustadt nach Haffkrug. Zu diesem Zeitpunkt wehte der Wind aus südwestlicher Richtung mit Stärken um 4 Bft. Sie waren noch nicht lange unterwegs, als eine Welle das Kanu ca. 200 m vor der Sierksdorfer Steilküste quer legte und es zum Kentern brachte.

Während der 59-Jährige an Land schwamm, hielt sich der 56-Jährige an einer kleinen Ausrüstungstonne, die die Kanufahrer an Bord mitgenommen hatten, fest. Er war nicht in der Lage an Land zu schwimmen.

Das Seenotrettungsboot „ Crempe“ konnte die Person eine halbe Stunde später aus dem 14°C kalten Wasser bergen. Der Gerettete wurde an Land zunächst notärztlich versorgt und anschließend, da der Verdacht einer starken Unterkühlung bestand, auf die Intensivstation des Klinikums Neustadt gebracht. Er wurde am Abend wieder entlassen.

Aufgrund fehlender Auftriebskörper ist das Kanu auf den Grund gesunken.

Keiner der Personen trug eine Rettungsweste.

Die Ursache für den Unfall dürfte an seemännischer Unerfahrenheit gelegen haben. Das benutzte Kanu ist für die Ostsee mit den zur Unfallzeit herrschenden Winden und Wellen völlig ungeeignet gewesen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kiel - Die Schleswig-Holsteiner dürfen künftig fischen

gehen, auch wenn sie keinen regulären Angelschein haben. Das

ermöglicht die Vergabe von sogenannten Touristenangelscheinen an

Nicht-Urlauber.

05.10.2011

Grömitz - Die Polizei schnappte am Sonnabend einen Exhibitionisten. Seit August 2011 gab es in Grömitz insgesamt zehn Straftaten mit sexuellem Hintergrund.

04.10.2011

Zwei Einsätze am „Tag der deutschen Einheit“ für die Feuerwehr Scharbeutz.

04.10.2011
Anzeige