Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Karate-Gruppe sucht noch neue Mitglieder
Lokales Ostholstein Karate-Gruppe sucht noch neue Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 11.02.2016
Carsten Kreher (r.) mit seinem Sohn David. Quelle: hfr
Anzeige
Eutin

Unter der Leitung des Schwarzgurt-Trägers Carsten Kreher trainieren derzeit rund zwölf Karateka ein bis zwei Mal in der Woche nach den Vorgaben des Shima-Ha Shorin-Ryu-Karate, einer der überlieferten Kampfkunstformen von der japanischen Insel Okinawa. „Unser Training trägt Früchte, unsere Abläufe funktionieren gut“, sagt Kreher, „und wir wissen nun, dass wir noch Kapazitäten haben. Derzeit sind zwei bis drei zusätzliche Plätze in der Gruppe zu vergeben.“

Carsten Kreher stammt aus Plön, lebt und arbeitet aber in Hamburg. Die meisten der Ostholsteiner Sportler sind bereits fortgeschrittenen Alters. Trainingszeiten sind in der Regel mittwochs von 19.30 bis 21 Uhr in der Sporthalle der Mühlenberg-Klinik in Malente sowie mindestens einmal pro Monat auch sonnabends, meist von 11 bis 14 Uhr in der Albert-Mahlstedt-Schule in Eutin. „Einfach mal zu einem Probetraining zu kommen, ist das Beste“, sagt Kreher, „der Rest ergibt sich dann.“

Weitere Infos gibt es online unter www.karateschule-nord.de oder telefonisch unter 0177/6825760.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn die Jugend nicht auf das „Green“ kommt, kommt das „Green“ zur Jugend — auf dieser Idee fußt eine Initiative des Golf Club Gut Waldshagen: Um Nachwuchs für den Sport zu begeistern, hat Jugendwart Michael Rudolf den weiterführenden Eutiner Schulen das Angebot gemacht, eine Golf AG zu gründen. Das Johann-Heinrich-Voss-Gymnasium biss an.

11.02.2016

Pantomimen-Theater auf der „Binchen“-Bühne in der Albert-Mahlstedt-Straße 2a in Eutin: Die Compagnie Bodecker & Neander präsentiert dort am morgigen Freitag um 20 Uhr ihr Programm mit dem bezeichnenden Titel „Silence!“.

11.02.2016

Der Tourismusausschuss Timmendorfer Strand beriet in seiner jüngsten Sitzung über etwas, was vielen Bürgern in den Bereich "Bürokratie" einordnen dürften: Es ging um Arbeitsgruppen von Ausschüssen und Klausurtagungen. Wesentlich handlicher war das Thema der neuen Strandschilder, die jetzt aufgestellt werden dürfen - mit einer kleinen Änderung.

11.02.2016
Anzeige