Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Karl-Heinz Priedemann: 50 Jahre in der Wehr
Lokales Ostholstein Karl-Heinz Priedemann: 50 Jahre in der Wehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:27 07.11.2013
Ratekau

Gleich zwei gute Gründe gab es für Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller (parteilos) und für Ratekaus Gemeindewehrführer Egon Fiehn, bei der jüngsten Monatsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau anwesend zu sein. Zum einen stand die Vereidigung von Ortswehrführer Markus Thiel an, der bereits im August von seinen Kameraden mit großer Mehrheit im Amt bestätigt worden war. Zum anderen galt es, mit Karl-Heinz Priedemann einen Mann zu ehren, der auf den Tag genau vor 50 Jahren und einem Monat in die Freiwillige Feuerwehr Ratekau eintrat.

Zunächst blickte Thiel auf die Einsätze der zurückliegenden Wochen zurück. Er nannte die Alarmübung an der Grundschule Ratekau ebenso wie den Brandschutzunterricht, der einige Tage später in allen dritten Klassen der Schule stattfand. Auch bei den Ratekauern waren natürlich die Einsätze vom 28. Oktober bestimmendes Thema, als das Orkantief „Christian“ über Schleswig-Holstein hinwegfegte. „Numerisch sind wir an diesem Tag zwar nur vier Einsätze gefahren, tatsächlich aber mussten an vielen verschiedenen Stellen umgeknickte Bäume von den Straßen beseitigt werden“, so Thiel.

Die Auswirkungen des Sturmes hätten gar dazu geführt, dass die Leitstelle Süd zeitweise komplett überlastet gewesen sei.

Bei den Ehrungen wurde für zehn Jahre aktiven Feuerwehrdienst zunächst der Oberfeuerwehrmann Franz Nüß

ausgezeichnet. Anschließend ging es um Löschmeister Karl-Heinz Priedemann. Über viele Jahre bekleidete er das Amt des ersten Fahrers vom TSF-Ford Transit und danach vom heutigen LF 8. Durch sein handwerkliches Geschick habe er oftmals Arbeiten an den Fahrzeugen und an Gerätschaften selbst ausführen können, lobte Thiel den Jubilar aus der Ehrenabteilung. Priedemann ist noch immer Unterkassierer für die Freunde und Förderer der Ratekauer Wehr.

Keller und Fiehn nahmen dem Ortswehrführer, Oberbrandmeister Thiel, den Eid ab. Der alte und neue Wehrführer gelobte, der Gemeinde Ratekau auch die nächsten sechs Jahre als Ehrenbeamter treu zu dienen.

Thiel: „Wer auch einmal seine 50-jährige Zugehörigkeit in der Feuerwehr Ratekau feiern möchte, sollte nicht zögern und jetzt Mitglied der Ortswehr werden.“ Anfragen nimmt er unter der Rufnummer 01 76/23 64 55 84 entgegen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um eine eher ungewöhnliche Behandlungsmethode geht es am morgigen Sonnabend bei der VHS Timmendorfer Strand: „Blutegel-Therapie — Natürliche Medizin mit Biss“ ist ein Vortrag überschrieben, ...

07.11.2013

In der Gleschendorfer Kirche findet am Sonntag, 10. November, ab 16 Uhr das schon traditionelle Familienkonzert statt.

07.11.2013

In Haffkrug wurden in den vergangenen Tagen viele Bäume gefällt. Das stößt auf Widerstand. Bürgermeister Owerien erklärt die Hintergründe.

07.11.2013
Anzeige