Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Kaum zu toppen: Für ein Jahr mit dem Bundestag in die USA
Lokales Ostholstein Kaum zu toppen: Für ein Jahr mit dem Bundestag in die USA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 09.08.2016
Thachita Harfst (l.) und Miriam Frey (r.) mit ihrer Patin Bettina Hagedorn (SPD). Miriam Frey will jetzt beruflich nach Hamburg wechseln. Quelle: Petersen
Anzeige
Eutin

Ganz angekommen ist Miriam Frey (25) in der alten Heimat noch nicht. „Es ist immer noch komisch, wieder in Deutschland zu sein“, sagt die junge Frau aus Oldenburg.

Miriam Frey ist zurück, Thachita Harfst und Marcel Maas packen die Koffer – Parlament schickt junge Ostholsteiner als „Botschafter Deutschlands“ nach Amerika.

Knapp ein Jahr war die gelernte Betriebswirtin in Indianapolis, seit gut zwei Wochen ist sie zurück. In der US-Stadt hat sie zunächst ein College besucht, dann für sechs Monate in zwei Betrieben gearbeitet. „Ich hatte das bisher beste Jahr meines Lebens, es wird wahrscheinlich nicht mehr zu toppen sein“, schwärmt Miriam Frey.

Möglich wurde dieses Abenteuer durch das Parlamentarische Patenschaftsprogramm (PPP). Alljährlich vergibt der Bundestag Stipendien zur Förderung des Jugendaustausches mit den USA. Es wendet sich an Schülerinnen und Schüler und an junge Berufstätige. Die Patenschaft für die junge Oldenburgerin hatte die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn übernommen. In den nächsten zwölf Monaten wird Marcel Maas (21) aus Gammendorf auf Fehmarn „Deutschlands Botschafter“ in Amerika sein. Pate des Elektronikers für Energie- und Gebäudetechnik ist der CDU-Bundestagsabgeordneten Ingo Gädechens.

Marcel Maas steht vor einer „einmaligen Erfahrung“, so beschreibt Miriam Frey ihre Zeit in den USA. Zusammen mit Bettina Hagedorn zog sie gestern in Eutin Bilanz. Frey kam in einem Vorort von Indianapolis bei einer alleinstehenden 58-jährigen Frau unter, zu der sich rasch ein gutes, lockeres Verhältnis entwickelte. Die erste Herausforderung bestand im Kauf eines Autos, um das College zu erreichen. ÖPNV ist den USA unterentwickelt bis unbekannt. 10 000 Meilen mehr hatte der Ford Focus am Ende auf dem Tacho.

Das College bedeutete vor allem ein Intensivtraining in englischer Sprache. Ob bei Vorträgen oder Präsentationen: „Es gibt so viele Herausforderungen, irgendwann ist das Alltag, da bist Du dann nicht mehr aufgeregt“, resümiert die junge Frau. Gearbeitet hat sie in der Datenverarbeitung einer Krankenversicherung und im Versand eines Klimaanlagen-Herstellers. Die Amerikaner hat Miriam Frey als „superfreundlich und offen“ erlebt, die eigenen Landsleute empfindet sie jetzt als „manchmal unfreundlich“. Schätzen gelernt hat sie dafür an Deutschland das Bildungs- und Gesundheitssystem.

Mit am Tisch in Eutin saß auch Thachita Harfst aus Eutin. Finanziert vom Bundestag wechselt die 16-jährige Schülerin für ein Jahr vom Weber-Gymnasium auf eine High School im Örtchen New England in North Dakota. Ihre fünfköpfige Gastfamilie hat dort eine Ranch. Schon seit Mai pflegt Thachita voller Vorfreude engen Kontakt über das Internet in die neue Heimat. „Das ist ziemlich leer da“, sagt sie mit Hinweis auf die Landkarte. „Aber ich denke, ich werde kein Problem damit haben.“ Gleich vier weitere Austauschschüler aus Spanien, Georgien, Japan und Frankreich trifft sie an der High School, weiß sie schon jetzt und freut sich darauf, neue Kontakte zu knüpfen. In einer Woche geht es los.

360 Stipendien für alle 299 Wahlkreise

Seit 1983 gibt das Parlamentarische Patenschaftsprogramm jedes Jahr Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit, mit einem Stipendium ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner zum Austausch in Deutschland. Programmträger sind der Bundestag und der US-Congress.

Die Bewerbungsfrist für das Programm 2017/18 endet am 16. September. In den 299 Bundestagswahlkreisen stehen 285 Stipendien für Schüler und 75 Stipendien für junge Berufstätige zur Verfügung. Nach einer Vorauswahl entscheiden am Ende die Abgeordneten, wer ein Stipendium bekommt.

pet

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

15-jährige Heiligenhafenerin gewinnt zum fünften Mal beim Contest „Fehmarn sucht den Inselstar“.

08.08.2016

Nach dem Großfeuer Ende März 2014 feierte Lensahn am Sonntag die Inbetriebnahme des Neubaus.

08.08.2016

Trachtenwoche in Neustadt ist vorbei – Organisatoren ziehen positive Bilanz – Schon jetzt Wünsche fürs 30. Festival in 2019.

08.08.2016
Anzeige