Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Kein Schnee, kein Betreiber, kein Lift

Schönwalde Kein Schnee, kein Betreiber, kein Lift

Auf dem Bungsberg in Schönwalde wird es wohl auch in diesem Winter keine Anlage geben. Die Gemeinde Schönwalde findet keinen Betreiber. Sollte sich nicht bald jemand melden, ist es der zweite Winter in Folge ohne Anlage.  

Im Januar 2014 gab es keine Spur von Schnee am Bungsberg.

Quelle: Neelsen

Schönwalde. Bürgermeister Hans-Alfred Plötner (CDU) sagt: „Es lohnt sich nur, wenn das Wetter dementsprechend ist.“

Mit „dementsprechend“ meint Plötner Schneefall. Doch eben dieser fällt seit 2014 immer geringer aus. Britta Haase von der Klima- und Umweltberatung des Deutschen Wetterdienstes hat die Daten der Niederschlagsmessstation im Ortsteil Langenhagen ausgewertet (Grafik rechts). Demnach gab es zuletzt 2013 mehr als zehn Tage mit einer Schneehöhe von mindestens einem Zentimeter. Doch ohne ausreichend weiße Pracht dürfte sich für den Skilift kaum ein Betreiber finden lassen. Da hilft es auch nicht, dass dieser neben dem Verkauf von Lifttickets auch einen Imbiss aufstellen darf und keinerlei Gebühren an die Gemeinde zahlen muss.

Anzahl der Schneetage am Bungsberg seit 1979.

Anzahl der Schneetage am Bungsberg seit 1979.

Monatelange Betreibersuche

Bereits Anfang August hatten sich Hans-Alfred Plötner und Burkhard Busch, Leitender Verwaltungsbeamter vom Amt Ostholstein-Mitte, an die LN sowie andere Medien gewandt und auf die Betreibersuche hingewiesen. „Es gab eine Interessensanfrage aus der Nähe von Lensahn. Doch diese Person hat sich nie wieder gemeldet“, sagt Busch. Er glaubt, dass nur dann Bewegung in die Sache kommt, wenn es kräftig schneit. Hans-Alfred Plötner ergänzt leicht ironisch: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir jemanden finden, der auf den Rasen aufpasst.“ Jedoch habe er als Bürgermeister noch Hoffnung. Problematisch sei allerdings, dass es langsam kälter würde. „Der Lift muss vor dem Dauerfrost stehen. Wenn der Boden gefroren ist, können wir ihn nicht mehr aufbauen.“ Dieses geschehe nur, wenn es einen Betreiber gebe.

Skilift seit bald fünf Jahrzehnten

Dabei gehören der 167 Meter hohe Bungsberg und der Wintersport seit Jahrzehnten zusammen. Bereits 1970 schaffte die Gemeinde Schönwalde einen Skilift an. In den Jahren davor wurde eine ähnliche Anlage mit einem Trecker betrieben – was der Tüv nicht so gut fand, wie der langjährige Lift-Betreiber Horst Schnoor 2011 den LN schilderte.

Schnoor selbst und Hans Heinrich Schröder als Eigentümer der Wiesen auf dem Bungsberg waren bis 2013 für den Betrieb verantwortlich. Anschließend übernahm die Gemeinde Schönwalde, bevor sich Schnoors Schwiegertochter Alexandra der Sache annahm.

Spätestens seit Dezember 2015 kam es zum Bruch zwischen der Gemeinde und der Eigentümerfamilie Schnoor. Die Auseinandersetzung gipfelte in der Nachricht, dass der Lift im Schuppen bleibe. Jedoch konnte das endgültige Aus für den Ski- und Rodelspaß zunächst noch abgewendet werden. Die Anlage wurde am 15. Januar 2016 aufgebaut. Es war das bislang letzte Mal.

Ehemaliger Ministerpräsident musste Streit schlichten

Der Konflikt spitzte sich in den folgenden Monaten immer weiter zu. Zwischenzeitlich hieß es sogar, dass das Gelände aufgeforstet werden solle. Doch dann kam Peter Harry Carstensen. Der ehemalige Ministerpräsident wurde als Schlichter engagiert und schaffte es tatsächlich, beide Seiten an einen Tisch zu bringen. Gesichert war der Skilift damit nicht, da Alexandra Schnoor ankündigte, nicht mehr als Betreiberin zur Verfügung zu stehen. Zudem konnten sich die Parteien nicht auf vertragliche Details einigen.

Die Situation verschlechterte sich und Peter Harry Carstensen musste erneut eingreifen. Im Januar 2017 gelang ihm der Durchbruch. Ein Nutzungsvertrag zwischen Familie Schnoor und der Gemeinde regelt nun den Skilift-Betrieb: Demnach pachtet der Zweckverband Bungsberg das Gelände im Winter und zahlt im Gegenzug bis zu 1800 Euro an die Eigentümerfamilie.

Also ist alles gut? Nein. Zwar ist der Streit beigelegt – doch ein Liftbetreiber fehlt. Aber vielleicht gibt es ja ein Weihnachtswunder ...

Von Sebastian Rosenkötter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Sollte die Direktwahl von Bürgermeistern abgeschafft werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.